Rotkreuzklinik Wertheim mit neuer Krankenhausdirektorin

Die bisherige Pflegedirektorin der Rotkreuzklinik Wertheim, Christiane Rösch, hat ab sofort die Position der Krankenhausdirektorin inne. Damit übernimmt sie zusätzlich zum operativen Geschäft der Pflegedirektion die Verantwortung für die kaufmännische Gesamtorganisation des Hauses.


Rösch wird in ihrer neuen Managementaufgabe das Leistungsspektrum der

Rotkreuzklinik zukunftsfähig und bedarfsgerecht weiterentwickeln. Ihr erklärtes

Ziel ist dabei, die bereits erreichten Meilensteine weiter auszubauen und damit

das wirtschaftliche Fundament der Klinik zusätzlich zu stärken. Gemeinsam mit

dem Ärztlichen Direktor, Dr. Wilhelm Freiherr von Lamezan, repräsentiert Rösch

weiterhin die Krankenhausleitung.


Die examinierte Kinderkrankenschwester und Diplom-Pflegewirtin (FH) arbeitet

seit September 2017 in der Rotkreuzklinik. Sie verfügt über langjährige

Erfahrung im Krankenhausgeschäft – sowohl bei gemeinnützigen, als auch privaten

Trägern. In ihrer neuen Position möchte Rösch besonders die interprofessionelle

Zusammenarbeit fördern und damit die Abstimmung zwischen den verschiedenen

Schnittstellen effizienter machen. Dafür setzt sie zudem auf klar definierte

Prozessabläufe und eine moderne Führungskultur (Pressemitteilung).