Privatklinikgruppe Hirslanden mit neuem Chief Financial Officer (CFO)

Pierre-Antoine Binard wird per 1. September 2018 neuer Chief Financial Officer (CFO) der Privatklinikgruppe Hirslanden. Pierre-Antoine Binard (46, verheiratet, 2 Kinder) tritt die Nachfolge von Andreas Kappeler an, der eine neue Herausforderung ausserhalb von Hirslanden übernimmt.


Pierre-Antoine Binard verfügt über eine breite berufliche Erfahrung im

internationalen Umfeld. Er begann seine Karriere in den französischen

Niederlassungen der global tätigen Konzerne Heineken und Fujitsu. Der gebürtige

Franzose war danach von 2000-2008 als Head of Controlling für Carrefour Schweiz

tätig und wechselte anschliessend als CFO zu Carrefour Malaysia und Singapur.

Von 2010 bis 2018 war er als CFO von Manor für das Finanzmanagement, das

Indirect Procurement, das Immobilienmanagement und das Supply-Chain-Management

der Schweizer Warenhauskette zuständig. In seinem Verantwortungsbereich lagen

während dieser Zeit unter anderem die Erarbeitung eines kompletten

strategischen Transformationsplans sowie die Ausrichtung auf den digitalen

Wandel des Unternehmens.


„Wir freuen uns sehr, dass wir Pierre-Antoine Binard für Hirslanden gewinnen

konnten“, sagt Dr. Ole Wiesinger, CEO der Privatklinikgruppe Hirslanden. „Er

bringt einen reichhaltigen Erfahrungsmix aus internationalen wie auch aus

Schweizer Konzernen mit. Wir sind uns sicher, dass Herr Binard gerade mit

diesem Hintergrund aus anderen Branchen bei Hirslanden innovative Impulse

setzen wird.“


Pierre-Antoine Binard wird seine Tätigkeit per 1. September 2018 aufnehmen.


Über die Privatklinikgruppe Hirslanden

Per Stichtag 31. März 2018 umfasst die Privatklinikgruppe Hirslanden 17

Kliniken in 11 Kantonen, viele davon mit einem ambulanten Chirurgiezentrum und

einer Notfallstation. Sie betreibt zudem 4 ambulante Praxiszentren, 16

Radiologie- und 4 Radiotherapieinstitute. Die Gruppe zählt gut 1 680 Belegärzte

sowie 9 635 Mitarbeitende, davon 461 angestellte Ärzte. Hirslanden ist die

führende Privatklinikgruppe und das grösste medizinische Netzwerk der Schweiz

und weist im Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz von 1 735 Mio. Franken aus. Per

Stichtag 31.3.2018 wurden in der Gruppe über 102 903 Patienten an 473 343

Pflegetagen stationär behandelt. Der Patientenmix setzt sich aus 47.9%

grundversicherten Patienten, 29.7% halbprivat und 22.4% privat Versicherten

zusammen.


Die Privatklinikgruppe Hirslanden steht für erstklassige medizinische Qualität,

gewährleistet durch hoch qualifizierte Fachärzte mit langjähriger Erfahrung.

Hirslanden differenziert sich im Markt als Systemanbieter: interdisziplinäre

medizinische Kompetenzzentren und spezialisierte Institute ermöglichen optimale

und individuelle Behandlung auch hochkomplexer Fälle. Die Privatklinikgruppe

Hirslanden formierte sich 1990 aus dem Zusammenschluss mehrerer Privatkliniken

und ist seit 2007 Teil der internationalen Spitalgruppe Mediclinic

International plc, die an der Londoner Börse kotiert ist.


Privatklinikgruppe Hirslanden mit neuem Chief Financial Officer (CFO) (Medienmitteilung).