Hüft-TEP: Faktoren, die das Risiko auf periprothetische Infektionen erhöhen

Das National Joint Registry (NJR) für England, Wales, Nordirland und der Isle of Man gehört zu den ältesten und größten Patientenregistern für den Gelenkersatz. Von 2003 bis Ende 2013 wurden Daten zu 623.253 Hüft-TEP gesammelt. Während einer mittle­ren Nachbeobachtungszeit von 4,6 Jahren wurden 2.705 Revisionen aufgrund einer periprothetischen Infektion durchgeführt [...]


Hüft-TEP: Faktoren, die das Risiko auf periprothetische Infektionen erhöhen (Deutsches Ärzteblatt).


DOI: 10.1016/S1473-3099(18)30345-1