Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Sozialministerium befürchtet ernstzunehmende Qualitätseinbußen bei Schlaganfallversorgung

Sozialministerium Baden-Württemberg hält nach BSG-Urteilen (Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R) ernstzunehmende Qualitätseinbußen bei der flächendeckenden Schlaganfallversorgung für möglich (Schwäbische Zeitung).