Krankenhausplanungsausschuss hat das Klinikum Bamberg in den Kreis der bayerischen Maximalversorger aufgenommen

Der Krankenhausplanungsausschuss hat das Klinikum Bamberg in den Kreis der Maximalversorger in Bayern aufgenommen. Damit befindet sich das Klinikum nun in einer Liga mit den fünf Universitätskliniken und sieben weiteren Krankenhäusern. Krankenhäuser der Maximalversorgung müssen ein hoch differenziertes Leistungsspektrum anbieten und auch Behandlungen bei besonders seltenen oder schweren Erkrankungen durchführen. Zudem sind die hierfür erforderlichen technischen Einrichtungen vorzuhalten und ein überörtliches Einzugsgebiet zu versorgen. So sieht denn auch der Vorstandsvorsitzende, Xaver Frauenknecht, die Anerkennung als Maximalversorger "als Bestätigung unserer hochwertigen Versorgungsleistungen für die Patientinnen und Patienten in der Region." (Pressemitteilung).