Psychische Belastungen: Arbeitsminderungsbescheinigung könnte helfen

Der Marburger Bund hat den Gesetzgeber aufgefordert, psychisch belasteten Arbeitnehmern die Möglichkeit zu geben, für eine begrenzte Zeit weniger zu arbeiten. Dazu müsse die gesetzliche Grundlage für eine ärztliche Bescheinigung der Arbeitsminderung bei vorübergehender Minderung der Arbeitsfähigkeit geschaffen werden.

"Speziell bei psychischen Störungen, insbesondere Depressionen, gibt es wiederholt das Problem, dass eine Krankschreibung eher zu einer Verstärkung der Symptomatik führt und bezüglich der Heilung kontraproduktiv ist. Oft kommt auch die Angst um den Arbeitsplatz dazu. Dem könne mit einer Arbeitsminderung begegnet werden (Marburger Bund).