​Krankenhaus Delmenhorst: Frühere stellvertretende Stationsleiterin wegen Totschlags durch Unterlassen vor Gericht

Die Mordserie des früheren Krankenpflegers Niels Högel hat nun für eine weitere Krankenhausmitarbeiterin juristische Folgen. Die frühere stellvertretende Stationsleiterin muss sich wegen Totschlags durch Unterlassen vor Gericht verantworten. Das Oberlandesgericht im niedersächsischen Oldenburg gab nach eigenen Angaben vom Freitag einer Beschwerde der Staatsanwaltschaft statt und ließ die vom Landgericht der Stadt zunächst abgelehnte Anklage wegen Totschlags durch Unterlassen gegen die Frau zu (RP-Online).