Gesundheitswirtschaft in Bremen - Befunde und Perspektiven

Am Beispiel des Bundeslandes Bremen wird deutlich, dass die Gesundheitswirtschaft nicht nur ein starkes Stück Wirtschaft in Deutschland darstellt, sondern auch stark durch Beschäftigung geprägt ist. Insgesamt sind in der Gesundheitswirtschaft Bremens rund 61.000 Menschen erwerbstätig, darunter rd. 49.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, rd. 8.600 geringfügig Beschäftigte sowie rd. 3.200 Selbständige. Eine besondere Bedeutung kommt dabei dem Wachstum des ambulanten Sektors zu, sowohl bei der Beschäftigungsentwicklung wie auch in der hohen Angebotsdichte, etwa in der Altenhilfe. Herausforderungen erwachsen hierbei jedoch aus den Beschäftigungsbedingungen: In den Pflegeberufen arbeiten viele freiwillig Teilzeit, weil die hohe Arbeitsbelastung sonst nicht zu bewältigen ist (Arbeitnehmerkammer, PDF, 2,3 MB).