​Schmähkritik an MediClin: Medif*ck-Musikvideo einer Sachbearbeiterin überschreite die Grenzen der Meinungs- und Kunstfreiheit

Ein Musikvideo sorgt im Klinikkonzern „MediClin“ (bundesweit 55 Häuser, knapp 10.000 Mitarbeiter, 580 Millionen Euro Umsatz) für reichlich Ärger. Eine 31-jährige Sachbearbeiterin, besingt "Nieten in Nadelstreifen" - ausgerechnet im Vorstand eines Gesundheitsunternehmens (Berliner Kurier).