Klinische Kodierfachkräfte DRG / PEPP: Städtisches Klinikum Karlsruhe

Das Städtische Klinikum Karlsruhe ist das größte Krankenhaus in der Region Mittlerer Oberrhein. Es ist im Krankenhausbedarfsplan des Landes Baden-Württemberg als Haus der Maximalversorgung für die Region ausgewiesen und Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg mit 1.500 Betten, 22 Kliniken und 4 Instituten. Tag für Tag und rund um die Uhr stellen über 4.500 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Versorgung der Patientinnen und Patienten sicher.


Für den Geschäftsbereich 7 / Abteilung Medizincontrolling suchen wir ab sofort


Klinische Kodierfachkräfte (DRG) und

Klinische Kodierfachkräfte (PEPP)

in Vollzeit oder Teilzeit in einem zunächst befristeten Arbeitsverhältnis.


Eine darüber hinausgehende Weiterbeschäftigung ist bei Bewährung denkbar. Wenn Sie an einer Teilzeitstelle interessiert sind, geben Sie uns bitte Ihren Arbeitszeitwunsch (Stundenumfang und Lage der Arbeitszeit) an.


Ihre Aufgaben umfassen im Wesentlichen:


• Überprüfung und Kodierung von Diagnosen, Prozeduren und aller übrigen DRG-relevanten Sachverhalte anhand der Krankenunterlagen sowie die Überprüfung der Vollständigkeit und Korrektheit der ärztlichen und pflegerischen Dokumentation

• Unterstützung des ärztlichen und pflegerischen Dienstes bei der Optimierung der Krankenaktendokumentation

• Abhalten interner Weiterbildungen rund um DRG-Sachverhalte

• Mitarbeit bei der Bearbeitung von Krankenkassen- und MDK-Anfragen

• Dokumentation im Rahmen der BQS

• Meldungen Landeskrebsregister im Rahmen des onkologischen Schwerpunkts


Weitere Aufgabenfelder können sich im Zuge einer Neustrukturierung ergeben.


Sie verfügen über:


Als Voraussetzung haben Sie eine abgeschlossene medizinisch-pflegerische Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung in einem Krankenhaus. Idealerweise besitzen Sie eine Zusatzqualifikation zur/zum MDA oder eine vergleichbare Ausbildung im Bereich "Klinisches Kodieren". Sie sollten gute Kenntnisse der DRG (oder PEPP)-Systematik, der Deutschen Kodierrichtlinien, der Klassifikationen zur Kodierung von Diagnosen und Prozeduren und der Abrechnungsbestimmungen besitzen. Ein sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Anwendungen, Teamfähigkeit, Flexibilität, Verhandlungsgeschick, hohe Belastbarkeit sowie eine hohe Kommunikationsbereitschaft mit allen Berufsgruppen gehören zu Ihren weiteren Eigenschaften. Erfahrung mit dem klinischen Arbeitsplatzsystem von Agfa/Orbis wäre vorteilhaft.


Wir bieten Ihnen:


• Eine Vergütung nach TVöD-K sowie eine betriebliche Altersversorgung

• Ein umfassendes Angebot an Fort- und Weiterbildungen durch unser Bildungs- und Beratungszentrum und die Möglichkeit zur Teilnahme an externen Fortbildungen

• Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem modernen Umfeld

• Attraktive Arbeitszeitregelungen mit zahlreichen flexiblen Modellen

• Zahlreiche Zusatzleistungen: u. a. vermögenswirksame Leistungen, steuersparende Entgeltumwandlungsangebote, Angebote im Rahmen der Gesundheitsförderung sowie Kostenübnahme für Beratungs- und Vermittlungsleistungen der awo lifebalance GmbH


Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Leiterin der Kodierfachkräfte, Frau Richter, unter der Telefonnummer 0721-974-4467 gerne zur Verfügung.

Interessentinnen und Interessenten mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Wenn Sie sich für diese Stelle interessieren, bewerben Sie sich bis spätestens 22.07.2018 online unter www.klinikum-karlsruhe.com oder senden Sie Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen an


Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH

Geschäftsbereich 2, Personalabteilung

Moltkestraße 90

76133 Karlsruhe


Diese Stellenanzeige als PDF-Datei herunterladen