J95.2 Pulmonale Insuffizienz

  • Sehr geehrte Damen und Herren,


    hätte zum Code J95.2 Pulmonale Insuffizienz eine Frage.
    Die bisherigen Threads haben mich nicht weitergebracht.


    Wenn nun ein Patient am Darm operiert wird und inkl. Operation 30 Stunden beatmet wird, dann könnte man doch sicherlich von einer pulmonalen insuff. sprechen nach nicht am Thorax vorg. Operationen.


    Hat mit diesem Code schoneinmal jedand Erfahrungen gesammelt?


    Natürlich ist mir klar, dass eine pulmonale Insuff. nach einer Operation durchaus normal für den Eingriff sein kann, jedoch wenn die Beatmungszeit dann insgesamt 30 Stunden andauert, kann man das doch eigentlich nicht mehr alleinig dem Eingriff anrechnen, oder?


    Die abgen. BGA Werte sind im Normbereich allerdings immer mit O2 Gabe, natürlich sollte man meiner Meinung nach nicht den Pat. unnütz den Sauerstoff abdrehen nur um auffällige BGA Werte dokumentieren zu können, dieses Argument hatte mal mir ein Gutachter vorgetragen :-(


    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

    MfG
    Ductus
    Die Welt ist global, das Denken lokal

  • Guten Tag, PoltERGEIST,


    Da sie normwertige BGA beschreiben, scheint mir der Kode zunächst nicht anwendbar, auch wenn Sie ihn quasi prophylaktisch abwenden.


    Die pulmonale Insuff. müsste sich schon klinisch abbilden lassen. Gründe für eine prolongierte Beatmung mögen vielschichtig sein und lassen nicht in jedem Fall auf eine pulmonale Insuffizienz schließen.


    Gruß


    merguet