Siemens medico//s und Erfassung von 2 Hauptdiagnosen

  • Hallo myDRG'ler,


    heute telefonierte ich mit einem Bekannten, der als Oberarzt für die DRG-konforme Dokumentation in "seiner" Abteilung zuständig ist. Er behauptete steif und fest, man könne im aktuellen Programmstand seines KIS (Siemens, ehemals SMS-Dataplan, Produkt medico//s) keine zwei Hauptdiagnosen gleichzeitig dokumentieren. Er habe je Diagnose eine "Check-Box" zur Auswahl, könne davon jedoch zur Hauptdiagnose-Festlegung immer genau nur eine anklicken (eine Unterteilung DRG-HD und BPflV-HD existiere nicht)... Ich sagte, ich könne mir dies nicht vorstellen, da er ja u. U. sowohl eine DRG-Hauptdiagnose wie auch eine BPflV-Hauptdiagnose angeben müsse (und wenn's auch nur für die Erzeugung des DRG-Datensatzes ist).
    Meine Frage: Wer benutzt das medico//s-Produkt von Siemens und kann mir sagen, ob, und falls ja, wie darin zwei unterschiedliche Hauptdiagnosen gekennzeichnet werden können ????? ?( ?( ?(


    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
    Es grüßt
    B. Sommerhäuser


    P.S. Ganz nebenbei würden mich auch die verfügbaren Diagnosekennzeichen interessieren. Bitte dazu Excel-Datei unter http://www.mydrg.de/dload/diagnosearten.zip downloaden, komplettieren und mir per Mail zusenden. Vielen Dank.

  • Hallo zusammen,
    Medico//s (Wmed, WiOP, PDM, Stationsarbeitsplatz WIWA) nutzen seit dem letzten größeren Release eine gemeinsame Diagnosenerfassung, dort gibt es:
    Med. Hauptdiagnose (je Klinikfall eine)
    Administrative HDg. (je Klinikfall eine ? - müsste ich grad mal testen)
    sowie eine DRG-Hdg.,(auch die obige Frage - der Systemtik her dürfte er nur eine schlucken) diese wird allerdings im separat zu erwerbenden DRG-Arbeitsplatz gesetzt.
    Um genau zu sein: in der Diagnosentabelle gibt es die Felder MainMed, MainADM und MainDRG, die 0 oder 1 sind.
    Für Mutige: Kann man auch mittels Update usw. bearbeiten...
    Für weniger Mutige: Kann man sehr gut in Abfragen benutzen.


    Ausserdem gibt es ein Feld DRG-Sperre (für Insider: der rote Schlüssel), so markierte Diagnosen werden nicht für die DRG verwendet - also die O80 bei Dammriss usw.


    Früher konnte nur in einem Textfeld "Diagnosezusatz" ein H oder ein A oder ein AH oder auch sonst irgendwas eingetragen werden - war nicht auswertbar.


    Prinzipiell ist diese Methode, die die Siemens-Leute da haben, nicht schlecht - wenn es auch Programmtechnische Fallen gibt.


    Ach ja: Vielleicht hat der bekannte OA die Spalte mit der Adm-HD ja ausgeblendet (bekommen)?? Rechte Maustaste auf den Kopf der Diagnosentabelle, Spalten anzeigen...


    So long
    P. Dietz