Wie hoch ist die Baserate?

  • Hallo,


    mit welchem Basisfallpreis muss ich den nun die Relativgewichte in Deutschland multiplizieren? Gibt es (z. B. regional) unterschiedliche Baserates?


    Neben den Antworten sind Quellen im WWW genauso hilfreich!


    Vielen Dank im Voraus für die Antworten.


    Grüsse


    MW

  • Guten Tag Herr Wollscheid,


    es gibt zur Zeit noch keinen Basisfallpreis der allgemein gültig ist, auch keine regional unterschiedlichen. Jedes Krankenhaus hat seinen hausinternen Basisfallpreis mit dem es abrechnet (so es "optioniert").
    Ab 2005 werden die hausinternen Basisfallpreise stufenweise dem landesweiten angepaßt.


    Ein inoffizieller `Leitbasisfallpreis´, der sich von der 1. Kalkulation zum G-DRG-System ableiten läßt, liegt bei ca. 2.900 €.


    Einen schönen Tag!
    --
    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo Herr Wollscheid!


    Für 2003 gibt es für jedes Haus eine eigene Base Rate, desgleichen für 2004. Ab 2005 wird die Baserate in 2 Schritten angepasst. Erst 2007 gibt es eine gemeinsame Base Rate.


    Gruß
    --
    Manfred Nast
    Medizincontrolling Bethesda AK Bergedorf Hamburg

    Manfred Nast

  • Errechnet sich der Basisfallpreis durch Division des hausindividuellen Budgets durch den Casemix, also:


    Budget
    ------ = Basisfallpreis
    Casemix


    Sehe ich das richtig?


    Vielen Dank bis hierher.


    Grüsse


    MW

  • Hallo Herr Wollscheid,


    die Formel stimmt, vorausgesetzt Sie Meinen unter "Budget" = "bereinigtes Budget" also ohne DRG relevante Anteile (z.B. Psychiatrie, Psychosomatik)


    MfG


    M. Thieme

  • und statt Casemix: Casemix-Index

    Dr. Rolf Bartkowski
    Arzt f. Chirurgie, Med. Informatik
    Berlin

  • und statt Casemix: Casemix-Index

    Dr. Rolf Bartkowski
    Arzt f. Chirurgie, Med. Informatik
    Berlin

  • Hallo
    Frage an Herrn Thieme
    Erlösbudget oder bereinigtes Budget = DRG-Fallpauschaklen + Zusatzentgelte
    also Gesamtbudget des Hauses ohne den psycho-Anteil


    ! Stimmts ?


    Vielen Dank im Voraus für die Antwort
    Alaa Eddine

    mit freundlichen Grüßen

  • @Bartowski:


    Sind sie da sicher? Der CMI ist doch der gewichtete Durchschnitt aller behandelten Relativgewichte eines Hauses, also zB 2,5. Wenn ich ein (breinigtes) Budget von 100 Mio. habe, und das durch den CMI=2,5 teile, bekomme ich eine Baserate von 40 Mio. raus ... das kann nicht sein.


    Der CM ist die Summe aller behandelten Relativgewichte eines Hauses.


    Sehe ich da was falsch?


    Grüsse


    MW

  • Hallo Kollegen,


    hiermit outen wir uns: bei ca. 2.700 €


    Budget 27.000.000
    CaseMix (nicht CaseMixIndex) 10.000
    Ergebnis: s.o.



    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo,


    zu 1 FRAGE:
    "Erlösbudget oder bereinigtes Budget = DRG-Fallpauschalen + Zusatzentgelte also Gesamtbudget des Hauses ohne den psycho-Anteil"


    ... und ohne "Ausgleiche Vorjahr" und mit "rein vorstationaer"


    siehe B1 §3 KHEntgG Zeile 1-13


    zu 2 Casemix vs. Casemix-Index


    Die Formel stimmte so : Budget / Casemix = Basisfallpreis


    Viele Gruesse


    M. Thieme

  • Hallo,


    Antwort für Herrn Bartkowski:


    Der hausindividuelle Basisfallwert errechnet sich nicht durch die Division Budget : Casemix-Index, sonder Budget : Casemix!


    Viele Grüße


    K. Müller