Mehrfach durchgeführte Leistungen

  • Hallo DRG-Forum,


    wie sind mehrfach durchgeführte Leistungen im neuen Vergütungssystem
    zu dokumentieren?
    OPs, die bds. erfolgen mit zwei Schnitten (Hernien, Varizen, etc. ) werden diese Codes auch zweimal verschlüsselt. Die gilt nicht für die Angiografien, die von einem Zugang aus stattfindet.


    Nur einmal unter Angabe des Datums und Uhrzeit der ersten Leistung werden zum Bsp. folgende Leistungen dokumentiert:
    Unterstützung der Atmung, Gabe von Blut u. Blutprodukten, etc.


    Wie sind mehrmals durchgeführte Dialysen und Pleurapunktionen zu behandeln???



    Freundliche Grüsse


    Engelmann
    Elektrostimulation, mechanische

  • Zitat


    Original von Engelmann:
    wie sind mehrfach durchgeführte Leistungen im neuen Vergütungssystem
    zu dokumentieren?
    OPs, die bds. erfolgen mit zwei Schnitten (Hernien, Varizen, etc. ) werden diese Codes auch zweimal verschlüsselt. Die gilt nicht für die Angiografien, die von einem Zugang aus stattfindet.


    Die Kodierrichtlinie 0020 ist da eigentlich klar und deutlich.


    Bilaterale Prozeduren
    Wenn Prozeduren zwei getrennte Gebiete erschließen, ein bilaterales Organ betreffen oder zwei
    getrennte Inzisionen (bilateral) erfordern, so sind die Prozeduren zweifach zu kodieren (s.Beispiel 2), sofern es keinen Kode für einen beidseitigen Eingriff (s. Beispiel 3) gibt oder
    Hinweise im OPS-301 dies regeln (s. Beispiel 4).
    Anmerkung: Für die Abrechung von Fallpauschalen und Sonderentgelten sind bei der Kodierung von bilateralen Prozeduren (Varizenstripping, Mammaexpander) die
    Übergangsregelungen (s. dort) zu beachten.


    Die genannten Beispiele sind auch deutlich. Cave FP/SE-Regelung.

    Zitat


    Nur einmal unter Angabe des Datums und Uhrzeit der ersten Leistung werden zum Bsp. folgende Leistungen dokumentiert:
    Unterstützung der Atmung, Gabe von Blut u. Blutprodukten, etc.


    Sie müssen ja hier am Ende des Aufenthaltes alle Einzelleistungen addieren und mit einem Schlüssel darstellen. Die Datumszuordnung ist da nicht wirklich ein Problem. Das der Schlüssel z.B. 5 Konserven aber auch 20 bedeutet, ist eher problematisch und zeigt, dass der OPS nicht zur Kostendarstellung geeignet ist.

    Zitat


    Wie sind mehrmals durchgeführte Dialysen und Pleurapunktionen zu behandeln???


    Sie sollten sie einzeln dokumentieren. Dialysen sind ja auch erst mal den Zusatzentgelten zugeordnet.



    Zitat


    Engelmann
    Elektrostimulation, mechanische

    (Ein interessanter Posten! ;))


    Gruß



    --


    Dirk Dorian Selter
    Arzt, Leiter Med. Cont., DRG-Beauftragter, Kliniken d. Main Taunus Kreises GmbH, Hofheim/Taunus


    [ Dieser Beitrag wurde von Selter am 24.08.2001 editiert. ]

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau