p/o auftretende art. Nachblutung im Wundgebiet

  • Hallo,


    folgender Fall:
    Pat. kommt zur stat. Aufnahme mit einer Mastitis non puerperalis => es erfolgt eine Inzision & Drainage. Am 2. postoperativen Tag kommt es zu einer arteriellen Nachblutung am med. Wundrand => Umstechung der Blutung mit Naht in Lokalanästhesie


    Meine Frage ist, kann oder sollte diese "Umstechung" kodiert werden und wenn ja mit welchem Schlüssel?!


    Wenn man bsw. 5-389.4x Anderer operativer Verschluß an Blutgefäßen Arterien thorakal sonstige kodiert, führt das in
    901Z Ausgedehnte OR­Prozedur ohne Bezug zur Hauptdiagnose
    RG von 1,479


    im Vergleich dazu vorher
    J63Z Erkrankungen der Mamma außer bösartige Neubildung RG 0,626


    Das ist ja ein ganz schöner Sprung nach oben, bei mehr oder weniger gerigem Aufwand???!?(


    Wer kann helfen?!


    Schönes Wochenende an alle
    M. Graf



    ?(

    Viele Grüße
    M. Graf

  • Hallo Herr Graf,


    ich kann Ihnen auch keinen anderen Kode offerieren, der OPS differenziert hier nicht weiter (ich finde jedenfalls keinen).
    In Ermangelung einer Alternative würde ich diesen Kode benutzen.


    Es ist nicht das einzige Beispiel für eine medizinisch nicht nachvollziehbare Zuordnung zu der 901Z, wobei letztlich die ökonomische Frage noch zu klären wäre.
    Ein Fallpauschalensystem zahlt den Fall ja im Mittel, d.h. manchmal bleibt man unter den kalkulierten durchschnittlichen Kosten (man schreibt schwarze Zahlen), manchmal eben nicht (man schreibt [red]rote[/red] Zahlen). Es kommt halt auch immer darauf an, welche Fallkonstellationen in die Kalkulation mit eingegangen sind.


    Schönes WE!
    --
    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Zitat


    Original von Graf:
    Wenn man bsw. 5-389.4x Anderer operativer Verschluß an Blutgefäßen Arterien thorakal sonstige kodiert, führt das in
    901Z Ausgedehnte OR­Prozedur ohne Bezug zur Hauptdiagnose
    RG von 1,479


    Für "Venen" bietet der OPS eine unterscheidung in "tiefe" und oberflächliche. Auch bei den Arterien sollte ggf. in einer künftigen OPS-Version eine weitere Differenzierung vorgenommen werden.
    Für die unter .4 Arterien thorakal benamsten Arterien scheint mir die 901Z durchaus gerechtfertigt und es gibt anscheinend keinen passenderen Kode für extrathorakale thorakale Blutgefäße als den von Ihnen verwendeten .4x sonstige.


    Auch mit
    5-389.x Anderer operativer Verschluß an Blutgefäßen - Sonstige
    landen Sie in der 901Z.


    Ohne Ihnen weiterhelfen zu können...


    Mit freundlichen Grüßen


    C. Hirschberg

  • Guten Morgen zusammen,


    nach Eingriff ebenfalls eine Revision der Mamma, wobei hier eine Inzision verschlüsselt wurde. Aber ich empfinde das nicht so, sondern eher als eine Blutstillung. OP:


    Nach Einleiten der Narkose, erneut sorgfältig sachgerechter Lagerung, Desinfektion und Abdecken Lösen des intrakutanen Fadens und des subkutanen Fadens links, es werden dann alle fixierenden Ethibondfäden des TiLOOP-Netzes zur Thoraxwand hin gelöst. Man findet jetzt eigentlich momentan zunächst eine vollkommene bluttrockene Situation, ganz sorgfältige Inspektion des Areals. Man erkennt dann am medialen subkutanen Rand eine Blutung, die direkt dem Redon anlag, diese wird gezielt koaguliert, weitere winzige kleine Blutungsherde werden ganz sorgfältig koaguliert. Sorgfältige Inspektion auch der kranialen Prothesentasche, hier ist keine weitere Blutung erkennbar. Die Wundhöhle wird prophylaktisch mit Betaisodona-Lösung ausgespült, das Netz wird anschließend wieder an der Thoraxwand kaudal readaptiert. Die Redon-Drainage wurde belassen, schichtweiser subkutaner und intrakutaner Wundverschluss mit 2 x 0 Vicryl- und 4 x 0 Monocrylfaden. Steristrips als Wundverband, Druckverband. Bluttrockenheit erscheint erneut gegeben.



    5-88.1 Inzision Mamma entspricht dies doch nicht oder?

  • GuMo,


    unter 5-881.0 findet sich auch die Hämatomausräumung an der Mamma, und mehr wurde doch auch nicht durchgeführt oder?


    Gruß
    F15.2

    Grüße aus dem Allgäu ^^