Wider das mediale Gehabe einiger Krankenhäuser

  • Hallo -


    wenn er genauso ohne Substanz ist wie der der Kassen genauso wenig.


    Herzlichst.

    „Quod non in actis est, non est in mundo.“ (Was nicht in den Akten ist, ist nicht in der Welt)

  • Super, es werden hier jetzt also die gleichen Inhalt gepostet, wie an der anderen Stelle. Das hat wohl nicht gefruchtet:

    Zitat


    Original von Selter:
    Ich kann nur alle User bitten, nicht auf diesen Zug aufzuspringen. Es ist völlig kontraproduktiv. Gegenseitiger Meckerkasten ist schon hier etabliert:
    http://mydrg.de.dedi694.your-s…tart=176&seuser=&sepost=#

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • An alle erhitzten Gemüter
    Vielleicht sollte man den anderen Thread einfach nochmals einen \"neutraleren\" Titel gönnen (so was in der Richtung: \"Wider das politische Gehabe einiger Gesundheitsakteure\"\" o.Ä.), so dass sich hier keine \"Seite\" in der Nutzung dieses Threads diskriminiert fühlt. Die Diskussion auf zwei Threads aufzuteilen finde ich ebenfalls wenig zielführend.


    Gruß


    E. Herrmann

  • Hallo Herr Selter,
    hallo Forum,


    ich habe Ihre Reden und Ihr Verhalten gegen KK nicht kritisiert. Doch dient es der klaren Abgrenzung, aus welcher \"Ecke\" es mal wieder laut wird. Warum dann nicht etwas anderes in der Überschrift lesen als \"... die Krankenkassen\"? Ist doch nur fair.
    Das sehen einige andere bestimmt genauso.


    Daher kann ich ihr wehementes Engagement gegen die Abgrenzung \"nach Herkunft\" doch nicht ganz nachvollziehen.


    Habe übringes auch Kinder, zwei Jungs, einer redet aber noch nicht, daher kenne ich \"das\" Spiel wohl nicht. Gelernt habe ich aber sehrwohl, dass man jedes Kind bei (seinem) Namen nennen sollte...

    [c=green]MfG
    Codemaker[/c]

  • Hallo,


    Zitat


    Original von Codemaker:
    Daher kann ich ihr wehementes Engagement gegen die Abgrenzung \"nach Herkunft\" doch nicht ganz nachvollziehen.


    Habe übringes auch Kinder, zwei Jungs, einer redet aber noch nicht, daher kenne ich \"das\" Spiel wohl nicht. Gelernt habe ich aber sehrwohl, dass man jedes Kind bei (seinem) Namen nennen sollte...


    Ich habe zu keinem Zeitpunkt wehement etwas gegen die Abgrenzung nach Herkunft betrieben. In dem schon laufenden Thread ist jeder einzelne Post trennscharf seiner Herkunft nach zuzuordnen. Ich habe aber eindeutig etwas dagegen, die inhaltliche Diskussion auf 2 Threads zu verteilen. Wenn Sie Administratorenaufgaben zu erfüllen hätten, würden Sie es vielleicht besser nachvollziehen können. Zumal doch jetzt schon gezeigt wird, dass hier Wiederholungen eingestellt werden.


    Auch ich pflege meine Kinder beim Namen zu nennen. Ich rufe aber nicht beide, wenn ich nur mit einem etwas zu besprechen habe.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo an alle erhitzten Akteure,


    der teilweise geübte Austausch festgefahrener Meinungen und das Herunterbeten floskelhafter Halbweisheiten bringt keinem etwas.
    Überzeugungsversuche der \"Gegenseite\" gehen sowieso ins Leere.


    Blutruckspitzen aufgrund gemeiner und absichtlich verdrehter Darstellungen nützen bestenfalls der Pharmaindustrie - und das ist ja wohl einer der wenigen Buhmänner, wo mal alle auf derselben Seite stehen. (Aber auch hier wird es entrüstete Aufschreie geben....)


    Mein Vorschlag: lassen wir die Gesundheitspolitik draußen! Es gibt genug öffentliche Diskussionen in sämtlichen Medien, warum soll das im Kleinen im Forum nochmal nachvollzogen werden? Noch dazu von Akteuren, die oft nicht über ihren Tellerrand hinaussehen und im ewigen Klein-Klein herumrühren?


    Es gibt soviele ergiebige Streitthemen aus den Gebieten der KH-Abrechnung, MDK-Prüfung und natürlich Kodierung mit unerschöpflichem Nachschub - die sollten noch für die nächsten Jahre reichen.


    Beste Grüße - NuxVomica

  • Hallo,


    die Gesundheitspolitik hier draußen zu lassen, ist nicht Sinn der Sache. Das Forum reduziert sich nicht auf MDK-Anfragen und Kodierproblematiken. Was aber bestimmt sinnvoll ist, ist die zielorientierte und faire Umgangsweise miteinander. Daher ist es völlig unsinnig hier jetzt diesen Exkurs zu fahren. Weder wird etwas Neues gesagt, noch jemand schuldig gesprochen oder von Schuld befreit. Auch die Perspektive stellt sich nicht auf einmal anders da. Und nur, damit auch ein anderer Titel genannt wird, eine Diskussion doppelt zu führen, ist in meinen Augen redundant.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo,


    Zitat


    Original von Selter:


    Auch ich pflege meine Kinder beim Namen zu nennen. Ich rufe aber nicht beide, wenn ich nur mit einem etwas zu besprechen habe.



    es ist sehr metaphorisch, aber Sie sagen es ja sogar selbst: In dem Thread rufen Sie ja auch tatsächlich nur EIN Kind beim Namen, nämlich die (ungezogenen :d_neinnein: ) Krankenkassen, ergo: Sie wollen nur EIN Kind an den Pranger stellen oder halt nur mit EINEM etwas besprechen,wie Sie es oben sagen... (könnte es den Anschein haben, füge ich mal extra hinzu).


    Es stimmt, ich bin kenne mich nicht außerordentlich mit den Aufgaben der Administration aus, aber bei der 3 stelligen Summe an bereits existierenden (und zu überwachenden? ) Threads ist dieser eine jetzt „Störende“ schwer nachvollziehbar.

    [c=green]MfG
    Codemaker[/c]

  • Hallo Codemaker,


    wie bitte??? Ich stelle überhaupt niemanden an den Pranger oder sonst von Ihnen vorgetragene Aktivitäten.


    Wenn ich das gleiche Thema mit meinen Kindern zu besprechen habe, werden auch beide gerufen. Egal, wer gerade zuerst Auslöser für irgendein Thema war. Ich mache da dann keine Parallelveranstaltung. Aber vielleicht lassen wir die Kinder jetzt mal aus dem Spiel, die dürfen jetzt spielen gehen.


    Der sich wiederholende Thread ohne neuen Erkenntnisse (nur mit anderen Namen) ist unnötig! Kein Mensch und kein Thread klammert Ihre oder die \"Kassen-Meinung\" an der anderen Stelle aus. Das wäre der einzige Grund, den ich akzeptieren würde.


    Ich belasse es jetzt auch dabei. Es kostet unnötige Zeit.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Guten Tag,


    vielleicht hilft ein Zitat weiter


    […]
    \"Trolle bewegen sich vor allem in Diskussionsforen und Newsgroups, aber auch in Wikis und Chatrooms, auf Mailinglisten und in Weblogs.


    Ziel eines Trolls ist es, Diskussionen auszulösen, nur um zu diskutieren, Menschen mit anderer Meinung zu diskreditieren oder eine Diskussion zu sabotieren, indem er eine unangenehme Atmosphäre schafft. Dabei muss der Troll nicht wirklich am Thema interessiert sein, sondern möchte Reaktionen provozieren, […].


    Während einige bei derartigen Beiträgen vor allem den Wunsch zur Störung sehen, sehen manche Trolle sich selbst als Warnende, die auf gekonnt subtile bis provokante Art auf Missstände hinweisen und etwa ein Forum vor der Übermacht einer einseitigen Meinung bewahren.[…]


    ich sehe hier auffallende Parallelen. @admins Ich schlage vor, den Threat zu schließen (Aber bloß nicht die Beiträge löschen, sonst schreit wieder einer nach Grundrechts-Beugung)


    Grüße
    H.-P. Wolkenstein

  • Hallo Herr Wolkenstein,


    ich werde den Thread jetzt nicht schließen, hoffe einfach mal auf die Einsicht, dass dies hier völlig kontraproduktiv ist.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau