Rheum. Arthritis Behandlung mit Humira

  • Hallo Forum!
    Hab vorher schon die Suchfunktion betätigt, bin aber nicht fündig geworden.
    Hab ein Problem:
    Patientin kommt zur Hüft Tep. Hat dabei noch eine rheum. Arthritis. Wird vom niederg. Arzt mit Humira Gertigspritzen behandelt. Eine Spritze fällt genau auf den vorletzten Behandlungstag.
    Die Spritze kostet 900 Euro.
    Meine Fragen:
    Gibt es dafür Zusatzentgeld?
    Wie kann ich diese Spritze kostendeckend kodieren?


    Danke für die Antworten


    Drizzt

    Mit freundlichen Grüßen


    Drizzt

  • Hallo -


    ZE66 Gabe von Adalimumab, parenteral Applikation von Medikamenten, Liste 1: Adalimumab, parenteral



    ZE66.016) 6-001.d0 10 mg bis unter 25 mg 325,83 €
    ZE66.026) 6-001.d1 25 mg bis unter 40 mg 651,66 €
    ZE66.03 6-001.d2 40 mg bis unter 80 mg 868,88 €
    ZE66.04 6-001.d3 80 mg bis unter 120 mg 1.737,75 €
    ...


    ZE66.13 6-001.dc 440 mg und mehr 9.557,63 €


    Es gilt § 5 FPV (Zusatzentgelte). ZE bilden i.Ü. die sog. Differenzkosten ab (nicht \"nur\" Preis für Medikament) .


    Herzlichst.

    „Quod non in actis est, non est in mundo.“ (Was nicht in den Akten ist, ist nicht in der Welt)