Blutstillung mit Bauchtüchern

  • Hallo alle zusammen
    ich bräuchte mal wieder Hilfe. Ein polytraumatisierter Pat.(u.A. Beckenfrakturen ) wird kreislaufinstabil durch ein retroperitoneales Häamtom. da es sch nur um eine arterielle Sickerblutung handelt wird bei persistierender Blutung ein sog. Packing mit Bauchtüchern durchgeführt.Wie könnte ich dies kodieren??
    vielen Dank für eure Hilfe im Voraus
    danio

  • Guten Abend!


    Unter Rekonstruktionen an der Leber findet sich:


    5-505.1 Tamponade der Leber.

    Freundlicher Gruß
    Gefäßchirurg

  • Hallo Gefäßchirurg
    vielen Dank für die Antwort, aber es trifft leider nicht ganz das was ich suche. Die Blutung kommt diffus z. T. arteriell,z. T venös aus dem Beckenraum. In einem 2. Eingriff wird der Verdacht geäußert, dass die Blutung u.A. aus der Prostata stammt.
    m.f.G. Danio

  • Hallo danio,
    schwer zu sagen, da die Kodierung organbezogen erfolgt -> also wenn diffus Becken Ziffer von 5-54

    [f2]Mit freundlichen Grüßen


    Dr. M. Finke
    Oberarzt der Chirurg. Abteilung :i_ritter:
    Rotkreuzklinik Lindenberg[/f2]

  • Hallo
    ich habe mich nun für die 5.389.5x und die und die 5.541.0 entschieden sowie die 5.545.1 da ein second look geplant war. Aber vielen Dank für eure Unterstützung.
    einen schönen Sommerabend wünscht Danio

  • Guten Abend!


    Bei der Leber war ich wohl in Gedanken!
    5-389.5x sehe ich als Gefäßchirurg kritisch, da ja an den Gefäßen selbst nichts gemacht wurde. Möglich wäre vielleicht die Kodierung eines Laparostomas mit 5-541.4, da ja eine Sekond-look-Laparotomie zur Entfernung der Bauchtücher gemacht wurde.

    Freundlicher Gruß
    Gefäßchirurg

  • Hallo Gefäßchirurg
    ich habe mich verschrieben, ich hatte wie in ihrem Vorschlag die 5-541.4 kodiert, aber um die Blutstillung abzubilden habe ich keinen anderen passenden OPS außer die 5-389.5x gefunden auch wenn sie nicht so richtig passt, aber abbilden muß ich die Blutung ja irgednwie.Bisher viel auch noch niemand ein anderer Vorschlag ei, obwohl doch so ein Fall nun doch auch ab und an mal vorkommt.
    einen schönen Abend wünscht Danio

  • Hallo danio,


    wenn Sie keine Blutstillung an einem speziellen Gefäß vornehmen, können Sie hier auch keinen OPS kodieren (auch nicht 5-389.5x). Letztlich bleibt Ihnen nur das Kapitel 5-541. Die Blutung bilden Sie über die Diagnose ab.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld

  • Hallo zusammen,

    da ich nichts zu diesem Thema gefunden habe, hänge ich meine Frage hier einmal ran.

    Mein Patient hatte ein großes Oberschenkelhämatom. Dieses Blutung wurde mittels Packing gestoppt.

    Wie kann ich das korrekt abbilden und auch das Entfernen der Bauchtücher?

    Wäre 5-850.08 und 5-85088 richtig oder gibt es noch etwas besseres?


    Danke in Voraus.


    Viele sonnige Grüße aus Norddeutschland

    JAD