Gastrektomie

  • Hallo Findus,


    haben Sie die Urteilsbegründung schon irgendwo gepostet - ich habe sie nicht gefunden?
    Für einen Link wäre ich Ihnen dankbar.


    Schönen Tag,
    mfG,
    Arminst

  • Guten Morgen zusammen,
    ich habe vermutlich eine Denkblockade bei der Kodierung einer Gastrektomie.
    Bei einer Gastrektomie mit Ösophagusresektion (12 cm oberhalb der Z-Linie) und anschließender Roux-Y-Anastomose - ist doch 5-438.* der richtige OPS? Was kann sonst mit "Dünndarminterposition" nach Gastrektomie mit Ösophagusresektion gemeint sein?
    Bitte um Hilfe! :-)
    Vielen Dank im Voraus.
    C-3PO

  • Hallo C-3PO,
    der OPS grenzt hier ab
    - Gastrektomie 5-437 (incl. Ösophagus 4 cm)
    - Gastrektomie mit Ösoresektion 5-438 (mehr als 4 cm Ösophagus)
    dies wird je nach Höhe (Grenze V. azygos) als (Sub)totale Ösophagusresektion (kranial der Azygos) oder partielle Ösophagusresektion (> 4cm aber unter Azygos) bezeichnet,
    haben Sie keine Angabe zur Azygos im OP Bericht wird es schwierig, wobei 12 cm ab Z-Linie durchaus noch unter der Vene sein könnte. Im Zweifel, wenn kein Beleg, dass darüber oder glaubhaft andere Angabe, dann lieber darunter wählen.
    Da Sie hier nur zwischen Dünn- und Dickdarm sowie nach Höhe wählen können, bleibt die 5-438.0 oder 2je nach Höhe; eine Option zu wählen zwischen Roux Y oder Interposition haben Sie nur bei 5-437


    Mfg

    Uwe Neiser







    Einmal editiert, zuletzt von phlox ()