Änderungen DRG-OPS-ICD 2012

  • Moin Karla,


    in den kommenden Tage wird Herr Heimig das System 2012 vorstellen. Dann wird sich herausstellen, ob die gelieferten Daten einen Kostentrenner erbeben haben. Meine Prognose: Es gibt zu wenige Datenlieferungen, die wenigen werden keinen echten Kostentrenner zeigen.
    Hilfsweise würde dann (es sei denn, jemand entscheidet das noch anders) das Geld nicht mehr aus dem Budget kommen, sondern in den LBFW einfließen. D.h., dass diejenigen, die damals keinen eingestellt haben mehr Geld bekämen und diejenigen, die etwas getan haben, weniger bekommen.


    Gruß


    merguet

  • Zitat

    Original von merguet: sondern in den LBFW einfließen.


    Entschuldigung, aber wer oder was ist das?

    There is a theory which states that if ever anyone discovers exactly what the universe is for and why
    it is here, it will instantly disappear and be replaced by something even more bizarre and inexplicable.
    There is another theory which states that this has already happened. ~Douglas Adams

  • Schönen guten Tag,


    Zitat


    Original von merguet:
    Hilfsweise würde dann (es sei denn, jemand entscheidet das noch anders) das Geld nicht mehr aus dem Budget kommen, sondern in den LBFW einfließen. D.h., dass diejenigen, die damals keinen eingestellt haben mehr Geld bekämen und diejenigen, die etwas getan haben, weniger bekommen.



    Unabhängig davon, ob nun pflegeintensive DRGs identifiziert (und höher bewertet) werden, oder ob es zu dem oben genannten Gieskannenprinzip kommt, letztlich ist das Verfahren für das Ziel der Verbesserung der Situation in der Pflege kontraproduktiv. Denn wenn das Geld unabhängig von der Personalquote fließt, dann gibt es auch keinen Anreiz mehr, die Personalquote zu erhöhen. Umgekehrt: Diejenigen Krankenhäuser, die tatsächlich die Personalquote erhöht haben, werden aus wirtschaftlichen Gründen zusehen müssen, wieder auf ein durchschnittliches Niveau zu kommen.


    Das ist einfach ein Problem von direkten Subventionen und deren Wegfall.


    Ich wünsche noch einen schönen Tag,

  • Zitat

    Original von JuergenKorsten: Landesbasisfallwert


    Danke! :)

    There is a theory which states that if ever anyone discovers exactly what the universe is for and why
    it is here, it will instantly disappear and be replaced by something even more bizarre and inexplicable.
    There is another theory which states that this has already happened. ~Douglas Adams

  • Guten Morgen!


    Um noch einmal die Frage von Karla in den Raum zu stellen:
    Wird der PKMS-Code in 2012 erlösrelevant? Falls ja, über ein ZE?


    Vielen Dank im Voraus!
    Atax

  • Hallo,


    wie soll jemand dies zum jetzigen Zeitpunkt seriös beantworten? Der FP-Katalog ist noch nicht offiziell verabschiedet und wer auch immer schon Informationen hat, darf sie nicht geben.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Guten Tag, Herr Selter,


    vielleicht können Sie die folgende Frage ohne schlechtes Gewissen beantworten:
    Gemunkelt wird auch, dass nur derjenige im kommenden Jahr ein ZE erhalten könnte, der auch schon 2011 PKMS dokumentiert hat. Ist das korrekt, und wo steht es nachzulesen?


    Danke!

    Gruß,
    H. Krömer

  • Moin,


    Es geht hier nicht um ein schlechtes Gewissen, sondern um zwar schon gelegte, aber noch nicht aufgelesene und für den Kunden zum Verzehr vorbereitete Eier. Daher gilt:


    Zitat


    Original von D. D. Selter:
    wie soll jemand dies zum jetzigen Zeitpunkt seriös beantworten? Der FP-Katalog ist noch nicht offiziell verabschiedet und wer auch immer schon Informationen hat, darf sie nicht geben.


    Gruß


    merguet

  • Hallo Zusammen,
    ich kann nur hoffen, dass der PKMS nie erlösrelevant wird. Meiner MEinung nach ist diese Dokumentation nicht an der Praxis orientiert. Einerseits jammert jede Pflegekraft über zunehmende administrative Aufgaben. Andererseits entwirft der DPR ein solches Chaosdokument.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt....



    Gruß


    Maddoc

  • Nun,


    hier bestätigt einmal mehr, dass die bürokratischen Irrsinnigkeiten keineswegs nur oktroyiert sind, sondern vorwiegend aus den eigenen Reihen kommen.


    Gruß


    merguet

  • Hallo,


    Zitat


    Original von Maddoc:
    ich kann nur hoffen, dass der PKMS nie erlösrelevant wird.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt....


    Naja, soviel ist schon mal klar:


    Gesetz zur wirtschaftlichen Sicherung der Krankenhäuser und zur Regelung der Krankenhauspflegesätze (Krankenhausfinanzierungsgesetz – KHG)


    Nachtrag
    \"Die Vertragsparteien auf Bundesebene nach § 9 beauftragen ihr DRG-Institut, Kriterien zu entwickeln, nach denen ab dem Jahr 2012 diese zusätzlichen Finanzmittel im Rahmen des DRG-Vergütungssystems zielgerichtet den Bereichen zugeordnet werden, die einen erhöhten pflegerischen Aufwand aufweisen.\"


    Wenn man dann weiß, dass im DRG-System gerne die kodierten OPS-Kodes für die Zuordnung von Leistungen und zur daraus folgenden Vergütungsdifferenzierung hergenommen werden und sich dann mal den geläufigen Katalog anschaut, bleibt ja nicht viel übrig....

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau