Referenzzeitraum ab 1.1.2001 ?

  • Liebe KollegInnen,
    wiederholt wurde darauf hingewiesen, dass der Datensatz für das gesamte Jahr 2001 zur Berechnung des CaseMix und damit der Baserate 2003 relevant sei.
    Wiederholt wurde auch hier auf eventuelle zeitliche Verschiebungen aufmerksam gemacht. So wurde der 01.04., der 01.07., zuletzt auch der 01.09. genannt.
    Kann mir jemand sagen, ob es eine offizielle und verbindliche Aussage gibt, welcher Zeitraum als Referenzwert festgelegt wird ?
    Danke für die Mühe,
    Gruß
    Popp

  • Guten Tag Herr Popp,

    Zitat


    dass der Datensatz für das gesamte Jahr 2001 zur Berechnung des CaseMix und damit der Baserate 2003 relevant sei.
    Wiederholt wurde auch hier auf eventuelle zeitliche Verschiebungen aufmerksam gemacht. So wurde der 01.04., der 01.07., zuletzt auch der 01.09. genannt.


    Nachwievor gibt es keine offizielle Stellungnahme zu einer Terminverschiebung, dass hätte sich auch schon wie ein Buschfeuer verbreitet. Fest steht aber, dass die Daten des laufenden Jahres unter den gegebenen Voraussetzungen nur sehr eingeschränkt nutzbar wären (keine verbindlichen Kodierrichtlinien usw.). Eine Verschiebung des Auswertzeitraums ist die einzig logische Konsequenz. Alles andere würde nicht gerade die Akzeptanz des Systems und der Implementierungsmaßnahmen fördern. Über das WANN wird, wie Sie selber anmerken, heftig spekuliert.


    Zitat

    Kann mir jemand sagen, ob es eine offizielle und verbindliche Aussage gibt, welcher Zeitraum als Referenzwert festgelegt wird ?


    Das kann zur Zeit keiner, wir werden da noch warten müssen.


    Gruß und Geduld




    --
    Dirk Dorian Selter
    Arzt, Leiter Med. Cont., DRG-Beauftragter, Kliniken d. Main Taunus Kreises GmbH, Hofheim/Taunus


    [ Dieser Beitrag wurde von Selter am 03.09.2001 editiert. ]

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Liebe Insiderinnen und Insider,


    keine Antwort, bloß eine damit zusammenhängende Frage: Wann zum Teufel können wir endlich mit dem Erscheinen der speziellen Kodierrichtlinien rechnen? Was sagen die Buschtrommeln?
    In unserem Haus wäre mal langsam wieder Zeit für ein paar Fortbildungen zum Thema Kodieren, aber ich mag mich nicht einen Tag *danach* von den KR überraschen lassen, die dann zeigen, dass all meine Ratschläge blanker Unfug oder jedenfalls illegal waren.
    Eigentlich hab ich den ganzen August lang täglich gewartet, aber es kam nix.
    Herr Popp, ich glaube die Frage nach dem Berechnungszeitraum hängt letztlich eng mit meiner zusammen, solange nicht gereglt ist, wie wir zu kodieren haben, wird auch keine Baserate errechnet (oder jedenfalls nur solange, bis die erste Klinik dagegen klagt).


    Freundlichen Gruß


    Christian Jacobs

  • Hallo Herr Selter,


    so gehts ja nicht!
    Nicht nur, dass Sie mit ihren zig Posts uns alle alt aussehen lassen (auch wenn man sich neuerdings nicht mehr als Stallbursche beschimpfen lassen muss). Nein, Sie müssen auch immer schneller sein, und wenn`s nur zwei Minuten sind.
    Da Ihre Klinik nur einen Steinwurf von hier weg ist, macht mir das wirklich Sorgen... ;)


    Mit freundlichem Gruß


    Christian Jacobs

  • Hallo Herr Jacobs,


    Zitat


    Original von cjacobs:
    Liebe Insiderinnen und Insider,


    keine Antwort, bloß eine damit zusammenhängende Frage: Wann zum Teufel können wir endlich mit dem Erscheinen der speziellen Kodierrichtlinien rechnen? Was sagen die Buschtrommeln?


    Im Spitzengespräch der SVP vom 29.08.2001 wurde über den Entwurf der Deutschen Kodierrichtlinien entschieden. Nach meiner Kenntnis sollen jetzt noch Überarbeitungen stattfinden. Zieltermin sei Mitte September. Halten Sie durch. Hoffentlich werden wir nicht enttäuscht.


    Liebe Grüße
    B. Sommerhäuser

  • Frau Raskop, KR-Beauftragte von der DKG sagte im Frühsommer, daß man zur Erhebung einigermaßen brauchbarer Daten zumindest die spez. KR sowie "zwei bis drei" Monate Übungszeit damit benötige. Das klingt also nach 1/2002.
    Von seiten der Firma IMC, großer DRG-Benchmark-Anbieter heißt es, die Methoden-Pretests seien von technischer Seite noch sehr schlecht, nur wenige Häuser könnten überhaupt Daten in der gewünschten FORM liefern...

    Jan Haberkorn
    Internist/Medizincontroller
    St. Elisabeth-Krankenhaus Köln


  • Hallo Herr Jacobs,
    ich hatte den Kommentar geschrieben und extra vorher nochmal geschaut, ob nicht vielleicht schon einer etwas dazu gesagt hat. War nicht so, sonst hätte ich gar nicht gepostet. Sie sind die berühmten Sekunden zu spät gekommen...
    Da hilft nur üben, üben und nochmals üben!
    Die Ersten werden die Letzten sein! ;)


    Viele Grüße
    --
    Dirk Dorian Selter
    Arzt, Leiter Med. Cont., DRG-Beauftragter, Kliniken d. Main Taunus Kreises GmbH, Hofheim/Taunus

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Zitat


    Original von cjacobs:
    Liebe Insiderinnen und Insider,


    keine Antwort, bloß eine damit zusammenhängende Frage: Wann zum Teufel können wir endlich mit dem Erscheinen der speziellen Kodierrichtlinien rechnen? Was sagen die Buschtrommeln?


    Hallo an alle Langsamen und Ungeduldigen,


    ein sehr heisses Gerücht besagt, dass am 29.09.2001 ein abschliessendes Gespräch stattfinden wird über die SKR. Dann sollten sei wohl soweit sein, dass die unters Volk können.


    Zitat


    Original von cjacobs:
    In unserem Haus wäre mal langsam wieder Zeit für ein paar Fortbildungen zum Thema Kodieren, aber ich mag mich nicht einen Tag *danach* von den KR überraschen lassen, die dann zeigen, dass all meine Ratschläge blanker Unfug oder jedenfalls illegal waren.
    Eigentlich hab ich den ganzen August lang täglich gewartet, aber es kam nix.


    Es werden noch einige Änderungen zu der vorläufigen Version stattfinden, (die allerdings noch nicht öffentlich ist). Alzuviel wirds aber net sei.


    Kuypers


    Zitat


    Original von cjacobs:
    Herr Popp, ich glaube die Frage nach dem Berechnungszeitraum hängt letztlich eng mit meiner zusammen, solange nicht gereglt ist, wie wir zu kodieren haben, wird auch keine Baserate errechnet (oder jedenfalls nur solange, bis die erste Klinik dagegen klagt).


    Freundlichen Gruß


    Christian Jacobs



    :O


    [ Dieser Beitrag wurde von Admin am 03.09.2001 aus Lesbarkeitsgründen editiert. ]

    Kuypers Hügo, MeDoKu, Waiblingen

  • Zitat


    Original von cjacobs:
    Hallo Herr Selter,


    so gehts ja nicht!
    Nicht nur, dass Sie mit ihren zig Posts uns alle alt aussehen lassen (auch wenn man sich neuerdings nicht mehr als Stallbursche beschimpfen lassen muss). Nein, Sie müssen auch immer schneller sein, und wenn`s nur zwei Minuten sind.


    Wie sagte doch Weiland Wladimir Ilitsch Lenin "Wär tsu späth chommt, där bestraft der Leben" oder so ähnlich.


    Kuypers


    Zitat


    Original von cjacobs:
    Da Ihre Klinik nur einen Steinwurf von hier weg ist, macht mir das wirklich Sorgen... ;)


    Mit freundlichem Gruß


    Christian Jacobs





    [ Dieser Beitrag wurde von Admin am 03.09.2001 aus Lesbarkeitsgründen editiert. ]

    Kuypers Hügo, MeDoKu, Waiblingen

  • Hallo Herr / Frau Popp,
    als Ergänzung zu den Posts der anderen NGler, ich hatte die gleiche Frage schonmal Herrn Roeder im Forum gestellt. Die Antwort:


    >> Autor / Author: NR (---.webmailer.de)
    Datum / Date: 08.06.01 19:28


    Sie müssen leider noch weiter spekulieren, da es keinen verbindlichen neuen Termin gibt. Ich bin der Meinung, dass Voraussetzung für eine vergleichbare Beurteilung der deutschen KH verbindliche Kodierrichtlinien sind, die liegen ja erst zum Teil vor. Wenn alles vorliegt, wird es ja nicht von heute auf morgen umgesetzt setzt sein. Den Rest können Sie sich selbst ausrechnen. Sicherheitshalber mit Hochtouren so wie bisher weitermachen. Jede Verzögerung verschafft Ihnen nur etwas mehr Luft, die Sie dringend brauchen.


    mfg
    NR <<


    Herr MR Tuschen antwortete auf meine Frage
    > Können sie einen ungefähren bzw. voraussichtlichen Termin abschätzen, wann es hinsichtlich Datenerfassung zur Budgetbemessung 2003 &quot;ernst wird&quot; ?<
    am 11.6. dazu:


    >> Sehr geehrter Herr Noetzel,


    leider hängt das nicht von uns ab, sondern von der Selbstverwaltung, die den Fallpauschalenkatalog erarbeiten und die Kalkulationen durchführen muss.
    Derzeit gibt es unterschiedliche Auffassungen zwischen DKG und Krankenkassen, ob der Einführungstermin 1.1.2003 zu halten ist. Mit weiteren Vereinbarungen der Selbstverwaltungspartner ist ca. am 21.6.01 zu rechnen.
    [Noetzel: inzwischen gibt es nun das Optionsmodell]


    Wir haben auch keinen Überblick, inwieweit die noch ausstehenden speziellen Kodierregeln eine Nutzung der Daten ab 1.1.01 möglicherweise beeinträchtigen. Auf jeden Fall kann eine einjährige Erhebungsphase nur realisiert werden, wenn am 1.7. begonnen würde.


    Nach dem Arbeitsentwurf des BMG vom 1.6.01 sollen die Budgets 2003 und 2004 noch nach herkömmlicher Methode verhandelt werden. Die Kodierung entscheidet somit nicht unmittelbar über die Höhe der Budgets. Allerdings werden für die Ermittlung des krankenhausindividuellen Basisfallwerts und damit der
    krankenhausindividuellen Höhe der Fallpauschalen Art und Menge der
    DRG-Leistungen benötigt. Die Summe (wie Punktzahl) hängt von der Kodierung ab. Je besser die Kodierung, desto geringer das Risiko, dass die spätere Abrechnung der DRG zu der vorher vereinbarten DRG-Summe passt.


    Insoweit sollte während der Wartezeit weiter die Qualität der Kodierung verbessert werden. ...


    Mit freundlichen Gruessen
    Tuschen <<


    Also nix genaues weiss man, aber aufgrund von Daten, die ohne Existenz der spez. KR erhoben wurden, ist eine Ermittlung des krankenhausndiv. FP wohl kaum denkbar.


    Gruß
    Noetzel


    --
    FA für Chirurgie, Medizincontrolling, Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart

    FA für Chirurgie, Leiter Medizincontrolling, Klinikum Stuttgart, Vorstand DGfM

  • Hallo NG, hallo Kuypers

    Zitat


    Original von Kuypers:
    Wie sagte doch Weiland Wladimir Ilitsch Lenin &quot;Wär tsu späth chommt, där bestraft der Leben&quot; oder so ähnlich.


    Kuypers


    Jaja, oder so ähnlich eben...
    Was soll ein derartiges Nonsense-Posting, abgesehen von den orthographischen Schwächen ? Das ist doch inhaltslos und trägt nichts zum Thema DRGs bei... Ich habe mich schon für das &quot;Scrollen&quot; geärgert. Glücklicherweise fand ich dann den Post von Herrn Noetzel.


    Zitat


    [ Dieser Beitrag wurde von Admin am 03.09.2001 aus Lesbarkeitsgründen editiert. ]


    Und der Admin hat scheinbar nichts anderes zu tun, als diesen Unsinn auch noch lesbar zu machen. Tsstss. Mit Unverständnis


    kiwimix

  • Liebe Frau kiwimix,
    zunächst einmal herzlich willkommen im DRG-Forum. Den richtigen Namen haben Sie sich ja schon ausgewählt. Sie schreiben u.a.:

    Zitat


    Original von kiwimix:
    Hallo NG, hallo Kuypers


    Na sehen Sie, obwohl Sie sich über etwas ärgerten, fanden Sie etwas, das Ihnen gefiel... Warum also Ärger artikulieren ? Es kommt bisweilen vor, dass jemand auch mal einen lockeren Spruch äußert, der vielleicht nichts zur Sache tut. Aber wir sind alle ja auch keine Roboter, die hier mechanisch Wissen posten und assimilieren. Jeder so, wie er/sie es für richtig hält. Also bitte, keep calm. Blättern Sie einfach weiter, wenn Sie etwas nicht interessiert. Das Thema &quot;Scrollen&quot; hatten wir schon, ist leider nichts dran zu ändern.


    Zitat


    [ Dieser Beitrag wurde von Admin am 03.09.2001 aus Lesbarkeitsgründen editiert. ]


    Zitat


    Und der Admin hat scheinbar nichts anderes zu tun, als diesen Unsinn auch noch lesbar zu machen. Tsstss. Mit Unverständnis


    kiwimix


    [/quote]
    In der Tat habe ich darin eine Aufgabe gefunden, die meinem Intellekt angemessen ist. Da ich nichts anderes zu tun habe und dieses Forum auch für Sie kostenlos ist, freue ich mich besonders &quot;diesen Unsinn lesbar zu machen&quot;. So habe ich endlich eine Aufgabe, die mich ausfüllt. Tsstss zurück, das Unverständnis auch.


    Mit recht freundlichem Gruße


    B. Sommerhäuser
    (Admin von myDRG.de)