Unterschied zwischen Fixateur interne u.Schrauben-Stab System bei WBS-OP

  • Hallo, wer kann mir den Unterschied zwischen den beiden OP-Systemen erklären? Da die beiden Systeme unterschiedlich vergütet werden und es auch zwei unterschiedliche OPS gibt gehe muss es einen Unterschied geben.


    MfG.Wagner

  • Hallo Herr oder Frau Wagner,


    seit 2012 dürfte es da keine Unterschiede im Erlös mehr geben, da es jetzt alles mit 5-83b.....kodiert wird. Auf Nachfrage wurde mir mal gesagt, der Hersteller des Osteosynthesematerials legt fest, ob es FI oder Schrauben-Stab-System ist.


    einen schönen Tag noch


    anneDD

  • Hallo zusammen,


    Ein Schrauben - Stabsystem gehört zur Gruppe der Fixateure, aber nicht jeder Fixateur
    ist ein Schrauben-Stabsystem.


    Das Codierproblem existierte nur kurzfristig,
    da die unterschiedlichen Codierungen unterschiedlich bewertet waren.
    Ab 2012 ist das Problem beseitigt.


    Gruß


    P. Host

    • Offizieller Beitrag

    Hallo,

    Auf Nachfrage wurde mir mal gesagt, der Hersteller des Osteosynthesematerials legt fest, ob es FI oder Schrauben-Stab-System ist.
    anneDD


    Wen haben Sie denn gefragt? Wenn Schrauben und Stäbe die Bauteile sind, dann ist das ein Schrauben-Stab-System, was zur Gruppe der Fix. interne gehört. Der OPS will generell die spezifischste Kodierung für ein Verfahren oder (in Kombination) Medizinprodukte. Im Fall der Schrauben-Stab-Systeme dann eben bis 2012 5-834.4. Deswegen haben wir ja auch den Kode für Fix. interne erst gar nicht mit in 5-83b übernommen und 5-83w.5- in die I09 führen lassen.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo Herr Selter,


    mir ist das schon klar, wie Sie es beschreiben, aber es ging ja um die Vidierung 2011. Und da war der Erlös eben sehr unterschiedlich, je nachdem, ob FI oder Schrauben-Stab-System.


    Dieser offensichtliche Fehler ist ja nun beseitigt worden.


    MfG


    anne

  • Salut Forum,


    auch ich habe ein Problem mit der Unterscheidung zwischen Fixateur interne und Schrauben-Stab-System im Jahr 2011.


    Wenn Fixateur interne der Oberbegriff und Schrauben-Stab-System eine Untergruppe ist, dann muss es noch andere Fixateur interne Systeme geben, die kein Schrauben-Stab-System sind. Trotz intensiver Recherche habe ich jedoch immer nur Fixateur interne Systeme gefunden, die aus Schrauben und Stäben bestanden, unsere Unfallchirurgien konnten mir hier auch nicht weiter helfen. Kann mir jemand einen Fixateur interne einer Firma nennen, der kein Schrauben-Stab-System ist?


    Im Jahr 2011 wurde eine Wirbelsäulenfraktur, die durch ein Schrauben-Stab-System versorgt wurde in das DRG I10 eingruppiert, bei Versorgung mit Fixateur interne in das teurere DRG I09.


    2012 wird die Versorgung mit Schrauben-Stab-System in I09 eingruppiert, sind diese Systeme jetzt soviel teurer geworden, hätten sie 2011 mit Fixateur interne kodiert werden müssen, um ein sachgerechtes Entgelt zu erzielen oder ist dem INEK hier in 2011 nur ein für Krankenhäuser teuerer Fehler unterlaufen?


    Grüsse


    M. Jacoby

  • Wir stehen vor dem gleichen Problem. Nach Umcodierung von 5-834.6 auf 5-834.4 bei temporärer Fixation mittels USS I®-Synthes bei offener Reposition BWK 12 dürfen wir auf 4.200nochwas Euro verzichten - da möchte man doch nach Schadenersatz rufen...



    X( X( X(

    z-ha-lee

    • Offizieller Beitrag

    Hallo,


    es wurde unglücklicherweise in 2011 diese unterschiedliche DRG-Zuordnung vollzogen. Das ändert aber nichts daran, dass ein Schrauben-Stab-System aus klassifikatorischen Gründen spezifisch zu kodieren ist. Dies wurde bereits mehrfach erläutert. Dass in der Vergangenheit diese nicht sinnvolle OPS-Trennung zwischen Schrauben-Platten- / Schrauben-Stab-Systeme und Fixateur interne-Systeme bestand, war solange von untergeordnetem Interesse, solange keine unterschiedliche Vergütung resultierte. Aus diesem Grund gibt es 2012 den Kode für Fixateur interne nicht mehr unter dem neuen Bereich 5-83b und es wurde das Mapping der Kodes in die I09 vollzogen (dies alles auf Antrag der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft).