Eigenblutspende

  • Wie kann ich eine ambulante Eigenblutspende Wochen vor dem stationären Aufenthalt kodieren, das System akzeptiert das DAtum nicht. Und wie ist es bei Patienten mit Zusatzversicherung für stationären Aufenthalt. Wird die ambulante Maßnahme dann dazugenommen (gehört ja auch irgendwie dazu, oder).
    Das war der 2. Anlauf, beim ersten mal flog ich raus.


    Susanne an Weiberfasnet :besen:

    Susanne in München :i_drink:

  • Hallo Susanne,


    die Eigenblutspende kann nur beim ambulanten Fall codiert werden mit OPS 8-803.0. Wichtig ist die (Re-)Transfusion beim stationären Aufenthalt mit z.B. 8-800.2 und 8-810.0 zu codieren.


    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo,
    wir haben dasselbe Problem. Wäre es zulässig, die zuvor ambulant erfolgte Eigenblutspende einfach BEI AUFNAHME mit 8-803.0 (Eigenblutspende) zu kodieren?? Bei Verwendung des Blutes dann natürlich auch 8-800.2 (Transfusion von EK 1-5 TE)?
    Vielen Dank für eure Hilfe,


    Oliver Fröhlich:x

  • Hallo Herr Fröhlich,


    dagegen spricht, daß das Datum dann nicht stimmt. Was sagt die Kasse dazu?
    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo Forum,
    was sagt die Kasse zur "ambulanten Eigenblutspende"? In einigen Regionen gilt "Eigenblutspende" im Vorfeld eines geplanten stationären Eingriffs als "Vorstationär" und ist damit auch so abzurechnen und nicht "ambulant".


    Mit freundlichen Grüßen
    von der Waterkant


    Ulrich Schmidt

    [arial]
    Mit freundlichen Grüßen
    von der Waterkant[/arial]


    [verdana][c=blue]Ulrich Schmidt[/c][/verdana]

  • Damit wäre dann ja auch das Problem des Wann-und-wie-Kodierens gelöst, der OPS kann ja beim vorstationären Aufenthalt erfasst werden und gehört dann zum DRG-Fall und -Datensatz.


    --
    Freundliche Grüße


    Christian Jacobs

  • Vorausgesetzt es kommt zur OP - wenn die aber aufällt, dann bliebe ich auf dem Blut und den Kosten sitzen, denn ich kann die OPS keinem stationären Aufenthalt anhängen. Oder?
    Aber dennoch Dank für etwas mehr Licht am Ende des Tunnels.
    SusanneI)

    Susanne in München :i_drink:

  • :) hallo Susanne,


    ambulante Handlungen können m.E. nicht kodiert werden. Im Falle der Retransfusion ist m.E. die 8-803 = Gewinnung und Transfusion von Eigenblut zu verschlüsseln.


    Gruß V. Rudolph

  • Hallo nochmals,


    bitte nicht verunsichern lassen:


    8-803 Gewinnung und Transfusion von Eigenblut
    Hinw.: Ein Kode aus diesem Bereich ist nur einmal pro stationärem Aufenthalt anzugeben

    8-803.0 Eigenblutspende
    8-803.1 Normovolämische Hämodilution im Rahmen einer Operation
    8-803.2 Maschinelle Autotransfusion (Cell-Saver) ohne Bestrahlung
    8-803.3 Maschinelle Autotransfusion (Cell-Saver) mit Bestrahlung
    8-803.x Sonstige
    8-803.y N.n.bez.


    8-800 Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
    Inkl.: Bedside-Test

    Hinw.: Für Einzeltransfusionen gleichen Typs ist nur ein Kode pro stationärem Aufenthalt anzugeben

    8-800.0 Vollblut, 1-5 TE
    8-800.1 Vollblut, mehr als 5 TE
    Inkl.: Massentransfusion

    8-800.2 Erythrozytenkonzentrat, 1-5 TE
    8-800.3 Erythrozytenkonzentrat, mehr als 5 TE
    Inkl.: Massentransfusion

    8-800.4 Thrombozytenkonzentrat, 1-5 TE
    8-800.5 Thrombozytenkonzentrat, mehr als 5 TE
    Inkl.: Massentransfusion

    8-800.x Sonstige
    8-800.y N.n.bez.


    8-810 Transfusion von Plasma und Plasmabestandteilen
    8-810.0 Plasma, 1-5 TE
    8-810.1 Plasma, mehr als 5 TE
    Inkl.: Massentransfusion

    8-810.2 Plasmabestandteile,1-5 TE
    8-810.3 Plasmabestandteile, mehr als 5 TE
    Inkl.: Massentransfusion

    8-810.4 Immunglobuline
    8-810.5 Gerinnungsfaktoren
    8-810.x Sonstige
    8-810.y N.n.bez.



    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.