Tipp: Auswertung der Kodierungsbegutachtungen 2011

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe, es entsteht kein Nachteil für das Forum oder den Admin, wenn hier über das Papier diskutiert wird...?


    Nach den Quoten der "Änderungen zugunsten der Kasse" (um die 50%) zu urteilen, wird auch hier wieder der beliebte "Erstgutachten-Trick" angewandt.
    Darauf wird an keiner Stelle hingewiesen. Das disqualifiziert die gesamte Auswertung. Schade, dass anscheinend die Krankenkassen selbst nicht merken, wie sie vom MDK hinters Licht geführt werden.


    Und was ist ein "ICPM"???


    Beste Grüße - NV

    Einmal editiert, zuletzt von NuxVomica ()

  • Moin



    ICPM = international classification of procedures in medicine


    Auch als OPS bezeichnet ;):D

    stellv. Leitung Medizincontrolling
    Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)
    MDA


  • Hallo papiertiger_2,


    das war schon klar....aber seit ca. 10 Jahren heißt das doch nicht mehr so, oder?
    Der Untertitel des OPS könnte bestenfalls noch mit "IKPM" abgekürzt werden...
    (Auch viele Softwarehersteller haben das noch nicht mitgekriegt).


    Für mich zeigt die Verwendung von "ICPM" einfach an, dass hier jemand wenig Ahnung vom System hat und sich auch nicht großartig darum schert 8)


    Beste Grüße - NV

  • Sehr geehrter Herr Sommerhäuser!


    Mir wurden per Mail, Fax und telefonisch Rechtsmittel angedroht. Dies ist für mich beunruhigend (allerdings vollkommen unhaltbar).

    Das ist kein besonders edler Stil der betreffenden Personen. Spricht auch nicht gerade für ein reines Gewissen ...


    Tut mir leid für Sie. Ich glaube, Sie mußten schon eine ganze Menge einstecken, daher hier nochmals ausdrücklich ein dickes Dankeschön für Ihr großartiges Forum! Und einen Spruch für den guten Journalisten: Viel Feind, viel Ehr'. ;)


    Beste Grüße aus dem Flachland,
    TicTac

    There is a theory which states that if ever anyone discovers exactly what the universe is for and why
    it is here, it will instantly disappear and be replaced by something even more bizarre and inexplicable.
    There is another theory which states that this has already happened. ~Douglas Adams

  • Guten Abend,


    Sehr geehrter Herr Sommerhäuser!


    Das ist kein besonders edler Stil der betreffenden Personen. Spricht auch nicht gerade für ein reines Gewissen ...


    Tut mir leid für Sie. Ich glaube, Sie mußten schon eine ganze Menge einstecken, daher hier nochmals ausdrücklich ein dickes Dankeschön für Ihr großartiges Forum!
    TicTac


    Vielen Dank. Da nichts, aber auch gar nichts an der Veröffentlichung eines Links auf eine vom MDK-WL freiwillig im Netz zur Verteilung bereitgestellte Datei zu beanstanden ist, habe ich überhaupt kein Problem mit den geäußerten Androhungen von Rechtsmitteln. Es ist eher peinlich und so, dass man sich fragte, wie ich überhaupt in den "Besitz" dieser Datei gekommen sei. Nach einem recht unerfreulichen Telefonat - für das man sich bisher übrigens nicht entschuldigt hat - war klar, dass die geäußerten Vorwürfe und Androhungen unhaltbar waren, da der Fehler in den eigenen Reihen zu suchen war. Deswegen empfinde ich auch kein Mitleid, wenn die entsprechende Datei inzwischen hundertfach über andere Kanäle ihre derzeitige Verbreitung findet, allein, ich beteilige mich nicht daran. Wer die Datei bekommen möchte, wird sie sicher erhalten, über mich jedoch keinesfalls. Wäre mein Krankenhaus darin genannt, würde ich wohl auch rechtlich und politisch dagegen vorgehen. Es ist ein Dokument, in dem etliche Krankenhäuser (sogar die einzelnen Abteilungen) aus Westfalen-Lippe namentlich und - wie schon oben genannt - mit Rückschluss auf die Person des jeweiligen Chefarztes und nicht nachvollziehbar (vermutlich Erstgutachten-Trick des MDK / der Kassenseite) als Upcoding-Häuser geoutet werden. Das zeigt natürlich auch in bisher nicht vorhandener Klarheit die "Unabhängigkeit des MDK" (Benefit für die Kassen ist wohl das einzige Ziel). Diese immer postulierte Unabhängigkeit des MDK ist hiermit eindeutig widerlegt und man muss dringend politisch auf eine Abschaffung dieser Institution hinwirken. Der MDK eignet sich nicht als "begutachtende" neutrale Instanz (die Krankenhäuser im Übrigen auch nicht).
    B. Sommerhäuser

  • Sehr geehrter Admin!


    Das ist für mich ein handfester Skandal. Zuerst eine fragwürdige „Schwarze Liste“, dann deren „versehentliche“ Veröffentlichung, dann die Rücknahme der Veröffentlichung, und nun das Bedrängen eines Foren-Redakteurs, das beinahe die Kriterien der Nötigung erfüllt.


    Meines Erachtens geht die Kampagne gegen die Krankenhäuser bereits mit dem bösartigen Betrugsvorwurf zu weit - doch das hier könnte strafrechtliche Fragen aufwerfen.


    [Die …] Unabhängigkeit des MDK ist hiermit eindeutig widerlegt […]. Der MDK eignet sich nicht als "begutachtende" neutrale Instanz […].

    Ja, das sehe ich inzwischen ein.


    Viele Grüße,
    TicTac

    There is a theory which states that if ever anyone discovers exactly what the universe is for and why
    it is here, it will instantly disappear and be replaced by something even more bizarre and inexplicable.
    There is another theory which states that this has already happened. ~Douglas Adams

  • Hallo Herr Rembs,


    ein sehr interessanter Vergleich steckt vielleicht in jedem hochrangigem "Behördenleiter" ein
    kleiner Wulff, der gerne wullft :-)


    Ich vermisse ähnliche Skandalberichte z.B. über Panorama in denen es heißt....


    "Dem MDK WL ist eine peinliche Datenpanne unterlaufen, Panorama liegen exklusiv Unterlagen vor,
    die belegen, dass..... " 8o
    Hier fehlt es ganz klar an Eigenreflexion vonseiten der Verantwortlichen!


    @Herr Sommerhäuser
    Auch von mir nochmals ein herzliches Dankeschön an Sie für dieses herrliche Forum, ebenso an alle weiteren Admins und engargierten im Forum.
    Mit diesem offenen Forum zeigen auch die Mitarbeiter der Kliniken, wie offen Sie über Fragen zur Abrechnung denken. Die Gegenseite verkriecht sich gerne in geschützten Foren die nur Mitarbeiter des MDK einsehen können.

    MfG
    Ductus
    Die Welt ist global, das Denken lokal