Unzulässige geburtsh. Diagnosekombination

  • Liebes Forum,


    es ist mir bekannt, dass die 080 nur bei problemlosem Geburtsverlauf und nur mit bestimmten Prozedurenkodes kodiert werden darf.
    Bei der Kombination von 080 plus Z37.1 (Resultat der Entbindung) plus Z39.1 (Betreuung und Untersuchung der stillenden Mutter) ergibt sich die Fehler-DRG 962Z = unzulässige Diagnosekombination.
    Ich vermute, dass die Betreuung u. Unters. der stillenden Mutter bei einer normalen Entbindung in der 080 enthalten ist und die Z39.1 nur in Kombination mit einer entsprechenden HD kodiert werden kann.
    Liege ich da richtig?:rotate:


    Liebe Grüße aus Hannover


    A. Jäger

    Viele Grüße aus Hannover
    A. Jäger

  • Hallo Frau Jäger,


    möglicherweise liegts auch daran, dass man einen totgeborenen Einling Z37.1! nicht stillen kann. Testen Sie doch mal Z37.0! falls zutreffend.


    Gruss
    B. Sommerhäuser

  • Hallo nochmal.
    Daran liegts nicht.
    Aber sehen Sie mal in die DKR 1518a:
    z39.1 nur verwenden, wenn Entbindung vor stat. Aufnahme.


    Gruß
    B. Sommerhäuser

  • Hallo Herr Sommerhäuser,


    die Z37.1 (Totgeburt) war natürlich ein Tippfehler, wie peinlich.
    Vielen Dank für Ihren Hinweis auf die DKR 1518a. So fügt sich ein Mosaiksteinchen zum anderen.:besen:


    MfG
    A. Jäger
    --
    Viele Grüße aus Hannover
    A. Jäger

    Viele Grüße aus Hannover
    A. Jäger