ORBIS: Wo in der Datenbank steht die aktuelle DRG?

  • Liebe ORBIS-Profis,


    ich muß die aktuelle DRG des stationären Falles auslesen. In der Tabelle FALL_DRG stehen aber bis zu 6 Einträge pro Fall :wacko: Welche ist die "richtige"? Oder steht das in einer ganz anderen Tabelle?


    Wie lautet das korrekte Statement, um die aktuell zur Kodierung passende DRG zu finden ???


    Bin für jede Hilfe dankbar,
    Gruß
    Ohr-Biß

  • Hallo,


    das sollte Ihnen helfen


    DRGSTATUSID Bezeichnung
    0 vorläufig
    1 vidiert
    2 abgerechnet


    Wenn nicht helfe ich gerne weiter


    Sven Lindenau

  • Hallo Herr Lindenau,


    Danke für die Hilfe. DRGSTATUSID bringt mich weiter, wenn der Fall abgerechnet ist, weil dann die eine abgerechnete DRG den Status '2' hat.


    Ich finde aber in der Datenbank die Konstellation, dass der Fall 2 DRG's mit dem Status '1' (= vidiert) enthalten kann. Und ich finde keinen Anhalt, welche dieser beiden DRG's die aktuell gültige ist:


    FALLNR LSTID DRGSTATUSID DRGCW BEMERKUNG
    4711 331009308 0 1,176 ag.gwi.app.statistics.drg.jgrouper.DrgGrouperBatchThread
    4711 331004473 0 1,348 Patientendaten ansehen (OMED/DRG)
    4711 331005607 0 1,167 Speicherung (OMED/DRGWP) J
    4711 331004473 1 1,348 DRG Freigabe (OMED/DRGWP) J
    4711 331004473 1 1,349


    [das SQL-Statement ist:
    SELECT f.fallnr,
    fd.lstid,
    fd.drgstatusid,
    fd.drgcw,
    fd.bemerkung
    FROM os_kern.fall_drg fd, os_kern.fall f
    WHERE (f.fallid = fd.fallid) AND (f.fallnr = '4711')]


    Bei diesem Fall sind die beiden DRGs mit Status '1' zum Glück identisch... aber als der Fall noch DRGs im Status '0' hatte, waren das 3 verschiedene DRGs.


    Ich bin ratlos ?( und für jede Hilfe dankbar,
    Ohr-Biß

  • Schönen guten Tag Ohr-Biß,


    es ist schon eine Weile her, dass ich mit Orbis gearbeitet habe. Aber grundsätzlich würde ich mir jetzt mal alle Felder der Tabelle os_kern.fall_drg anzeigen lassen (also: Select fd.* ... ). Möglicherweise gibt es ein Feld, z. B. ein Datumsfeld, in dem sich die Datensätze unterscheiden. Es kann ja sein ( das wäre sogar gut! ) , dass Orbis nicht nur die letzte ermittelte DRG speichert, sondern den gesamten Verlauf - also auch die Änderungen.


    Ich wünsche noch einen schönen Tag,

  • Guten Morgen Herr Schaffert,


    Danke für den Tip. Die Tabelle os_kern.fall_drg enthält tatsächlich ein Datumsfeld, in dem das Datum der Erzeugung der DRG abgelegt wird. In dem obigen Beispiel ist die neueste DRG in der ersten Zeile (also eine nicht vidierte DRG), die anscheinend im Rahmen einer DRG-Simulation entstanden ist und den Status '0' (= vorläufig) hat. Und das einige Zeit nach dem Vidieren.


    Die Info "diese DRG ist anhand der Fall-Kodierung aktuell" muss wohl in irgend einer anderen Tabelle stehen.


    Haben die ORBIS-Profis noch weitere Ideen?
    Ich probiere gerne alle Fingerzeige aus.

  • Hallo Ohr-Biß,


    es ist so wie sie gesagt haben. Im Feld EDATE steht das Datum der Speicherung.


    Ich habe jetzt mal ein Fall simuliert.


    FALLID DRGSTATUSID DRGCW EDATE LSTID BEMERKUNG
    8800 0 0,917999983 22.08.2012 09:00 331028615
    8800 1 0,917999983 28.08.2012 15:49 331028615 Signierung oder Storno (ORBIS/WP)
    8800 2 0,918 29.08.2012 08:30 331028615 ag.gwi.app.statistics.drg.jgrouper.JDrgGrouperInvoice


    Das bedeutet, dass der Fall am 28.08.2012 15:49 freigegeben wurde und am 29.08.2012 08:30 abgerechnet.


    Jetzt habe ich eine Simulation gespeichert ohne die Freigabe zurückzunehmen:


    FALLID DRGSTATUSID DRGCW EDATE LSTID BEMERKUNG
    698800 0 3,71600008 22.08.2012 09:00 331028641
    698800 1 3,71600008 28.08.2012 15:49 331028641 Recht (ORBIS/WP)
    698800 2 0,918 29.08.2012 08:30 331028615 ag.gwi.app.statistics.drg.jgrouper.JDrgGrouperInvoice


    Das aktuellste EDATE steht oben, da die LSTID mit der DRGSTATUSID 2 (abgerechnet) sich von der vorläufigen unterscheidet würde ich mir mal den Fall genauer ansehen. Da hat jemand simuliert und gespeichert. Allerdings die Freigabe nicht zurückgenommen und wieder gesetzt. Wahrscheinlich ist die DRG und/oder das Relativgewicht im DRG-Workplace rot gekennzeichnet. D.h. es gibt einen Unterschied zwischen EOFM und dem DRG-Workplace.


    Man sieht es auch an der Bemerkung im oberen Beispiel steht Signierung bei 1 und in der Simulation Recht. Dies entspricht dem Vermerk in der Freigabe-Historie.


    Ich hoffe das hilft weiter.


    Wenn nicht bitte melden...


    Gruß


    Sven Lindenau

  • Schönen guten Tag Ohr-Biß und Herr Lindenau,


    so weit ich mich erinnern kann, speichert Orbis auch die Simulationen durch ein Batch-Grouping z. B. mit einem Übergangsgrouper in dieser Datenbank. Es könnte daher sein, dass sich die Simulation mit der unterschiedlichen DRG auf eine andere DRG-Version bezieht (z. B. Fall aus 2011, eine der Simulationen jedoch Grouper 2012) . Wenn ich richtig liege, müsste dazu es auch noch ein Feld in der Tabelle geben. es kann jedoch aus sein, dass ich mich irre - es ist halt schon eine Weile her...


    Ich wünsche noch einen schönen Tag,

  • Danke für die Hinweise. Ich werde im Orbis die verschiedenen Möglichkeiten des Groupens durchspielen und parallel in der Datenbank verfolgen, was dort wo weggespeichert wird.


    Danke auch für die schnellen Antworten.
    Meine "Forschungsergebnisse" kann ich bei Interesse hier posten.


    Mit freundlichen Grüßen
    Ohr-Biß