• Hallo,
    auch Ihnen einen schönen Tag.
    ich verstehe den den Sinn diese Postings nicht. Soll es eine Frage sein?

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Auch Ihnen einen schönen guten Tag Sonnenmarie,


    Jetzt bin ich völlig überfordert???


    Beruhigen sie sich erst einmal. Dann empfehle ich Ihnen zu überlegen, wie sie am Besten ihr Problem lösen können. Dazu einige Tipps:


    • Fragen sie denjenigen, der Ihnen diesen Auftrag gegeben hat. Er/Sie muss am Besten wissen, was mit "diese DRG triggern" gemeint ist. Übrigens zeichnen sich für mich gute Mitarbeiter unter anderem dadurch aus, dass sie nachfragen, wenn sie etwas nicht verstanden haben, auch und gerade wenn sie meinen, dass sei selbstverständliches Wissen.
    • Wenn 1 nicht geht (oder sie das nicht wollen) fragen Sie das Forum. Das war schon grundsätzlich eine gute Idee.
    • Die Bereitschaft, eine Frage zu beantworten ist jedoch höher, wenn bestimmte Höflichkeitsfloskeln (Begrüßung, Grußformel) eingehalten werden. Wir sind diesbezüglich etwas altmodisch und hier auch nicht bei Twitter: In ein Post passen mehr als 140 Zeichen.
    • Wenn die Frage dann noch etwas konkreter wäre, dann stünde einer Beantwortung nichts im Wege.


    Ich wünsche noch einen schönen Tag,

  • Hallo,


    Entschuldigung für die Unhöflichkeit... :love:


    Also,meine Frage,wie kann ich die DRG G67C und die G71Z steigern? Werde aus dem DRG Handbuch nicht so richtig schlau.
    Danke für die Antwort.


    Viele Grüße und einen schönen Tag

  • Hallo Sonnemarie,


    irgendwie kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, dass hier ein Pferd von der falschen Seite aufgezäumt werden soll.
    Korrigieren Sie mich, falls ich Sie falsch verstanden haben sollte: Wollen Sie bzw. Ihr Vorgesetzter wissen, wie Sie die beiden DRGs in höherwertige verändern können? Dafür sollte Ihnen die Zeit zu schade sein. Es geht ausschließlich darum, stationäre Krankenhausfälle korrekt mit den jeweiligen Diagnosen und Prozeduren zu kodieren, nicht mehr und nicht weniger. Die daraus resultierende DRG sollten Sie dann als vom System gegeben hinnehmen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld

  • Hallo Sonnenmarie,


    grundsätzlich stimme ich natürlich Herrn Balling zu, aber damit ist ihnen ja noch nicht geholfen. Also die G71Z an sich können sie nicht steigern. Nur durch bestimmte Prozeduren in eine andere (höher bewertete) DRG kommen. Bei der G67C hilft es, sich einfach mal den genauen Wortlaut der DRG anzusehen. DRG G67C Ösophagitis, Gastroenteritis, gastrointestinale Blutung, Ulkuserkrankung und verschiedene Erkrankungen der Verdauungsorgane ohne komplexe Prozedur, ohne komplexe Diagnose, ohne äußerst schwere CC. --> DRG G67B Ösophagitis, Gastroenteritis, gastrointestinale Blutung, Ulkuserkrankung und verschiedene Erkrankungen der Verdauungsorgane mit komplexer Diagnose oder äußerst schweren CC oder Alter < 3 Jahre oder > 74 Jahre oder schweren CC bei bestimmter Diagnose --> DRG G67A Ösophagitis, Gastroenteritis, gastrointestinale Blutung, Ulkuserkrankung und verschiedene Erkrankungen der Verdauungsorgane mit bestimmter komplizierender Diagnose oder mit komplexer Prozedur oder mit Dialyse. Welche Prozeduren, komplizierenden Diagnosen ... das sind, finden sich in den jeweiligen Tabellen, welche im Definitionhandbuch unter der jeweiligen DRG vermerkt sind.


    MfG findus

    MfG findus

  • Hallo,
    ohne auf die spezielle Problematik hier eingehen zu wollen. Aber es gibt von KH-Seite(n) aus den Verwaltungen schon immer mal so Anfragen aus der Richtung wie:
    warum wird die eine Hüft-OP so und die andere so eingruppiert, obwohl wir das identische Material (z.B. im OP) verbraucht haben.
    Und die Antwort ist dann immer ein kleiner Grundkurs DRG und Einführung Def-Handbuch. Der Durchdringungsgrad ist da nicht überall gleich hoch.

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Hallo,

    ..Und die Antwort ist dann immer ein kleiner Grundkurs DRG und Einführung Def-Handbuch. Der Durchdringungsgrad ist da nicht überall gleich hoch...

    und das nach fast einem Jahrzehnt DRG-Abrechnung ;(

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld

  • Hallo Herr Sommerhäuser,


    keine Panik! Da es ja ein lebendes System ist und bleibt, hält es auch uns lebendig :thumbsup:

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld