Tubercula Osteosynthese mit Fiber Wire und Haltestiften

  • Liebe Mitdenker im Forum,


    ich bin mir nicht sicher, ob und wie ich im folgenden Fall die Osteosynthese der Tubercula kodieren darf:
    Totale Humeruskopfzertrümmerung bis in den Halsbereich. Auch die Tubercula majus und minus sind mehrfragmentär gebrochen. Es wird sich für eine modulare Schulter-TEP entschieden. Während der Schaftpräparation werden Fiber Wire-Fäden im Schaftbereich befestigt, mit denen dann die Tubercula angeschlungen werden. An der Prothese (ich denke, am Schaftmodul) befinden sich Fixationsstifte, mit denen die Tubercula fixiert werden, danach werden die Haltestifte umgebogen und abgekniffen. "Die vorgelegten Haltefäden im Bereich des Schaftes und der Tubercula werden nun miteinander verknüpft, dadurch ist eine vollständige Einhüllung des Schaftmoduls möglich..."


    Ist das im Kode für die Implantation der Schulter-TEP inbegriffen? Und wenn nein, welchen Kode nimmt man für solch eine Osteosynthese? Am ehesten wohl 5-794.11, wenn man die Haltestifte als Draht und FiberWire als Cerclage interpretiert?


    Freundliche Grüße aus Hoyerswerda,


    Elisabeth Kosche

  • Guten Morgen
    Also ich kodiere wenn das Tuberkulum mittels Fibe Wire fixiert wird z.b. mit der 5-794.f1 ( resorbierbares Material)
    Gruß Die Hütti
    aus dem Schnee :thumbdown:

  • Guten Morgen allerseits! *bibber*


    Meines erachtens ist ein FibreWire NICHTresorbierbar! Evtl. Kodierung als Cerclage??


    Verschneite Grüße


    SchoKa

  • Hallo zusammen,


    wie ist es, wenn man anstelle der Cercalge wirklich eine resorbierbare PDS-Kordel verwendet?
    Welcher OPS trifft dann zu?
    5-794.f1 gibt es ja wohl nicht mehr ?(
    Geht 5-794.x1 (sonstige)?


    Vielen Dank

    riol


    Viszeralchirurg/Unfallchirurg

  • Haaaaaaallo =O=O ,


    kann mir jemand ein kurzes Statement abgeben :?::rolleyes:
    Geht um ne Menge Schotter :saint:


    Besten Dank :thumbsup:

    riol


    Viszeralchirurg/Unfallchirurg

  • Hallo riol,


    ;) erst mal ENTSPANNEN: Wo steht, mit welchem Material eine Cerclage durchzuführen ist?

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld

  • ok, Bernward war schneller...

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld

  • <3:thumbsup::rolleyes::D^^


    ist einfach Verlass auf das Forum!!!


    Passt optimal!
    5-931.1 dazu (frage mich, warum unser Grouper da so schwächelt :cursing: ) und noch der Kommentar von Herrn Balling ;)


    Das reicht :thumbsup:


    Schönes WE (auch wenn's regnet)

    riol


    Viszeralchirurg/Unfallchirurg

  • Guten Tag!


    Wie kodiert man am besten eine Cerclage mit FiberWire bei AC-Gelenkssprengung Rockwood IV?


    Operateur codiert 5-805.x

    BG möchte 5-807.4

    Mein Vorschlag: 5-79b.11

    Freundlicher Gruß
    Gefäßchirurg