PTA / PTCA über A.radialis

  • Hallo Zusammen,
    mir wurde es übertragen eine Zusammenfassung über die Relevanz des Zuganges über die A. radialis bei Angioplastien für die Kodierung darzustellen.
    Nun möchte ich gerne wissen, wer von den erfahrenen Kodis dies in seinem Haus schon länger bzw vermehrt hat und wie die Erfahrungen sind.
    Mich Interessiert vor allem natürlich, wie lange die Patienten bei Ihnen einen Druckverband haben und wann sie nach der Entfernung desselben entlassen werden.
    Gibt es unterschiede zwischen reinen Angioplastien, Coronarangioplastien und Interventionen wie Stent oder Dilatation?
    Sind Patienten dann noch stationär ( einen Tag oder über NAcht?) oder kommen Kassen auf die Idee, man müsste ambulant abrechnen? Bis wieviel Uhr abends kann ein Patient überhaupt entlassen werden.
    Und zu guter Letzt: Mit welchen Begründungen kann man eine "Übernachtung" des Patienten rechtfertigen?
    Ich weiß, das sind viele Fragen. Aber ich würde mich sehr Über Ihre Erfahrungen freuen.
    Gruß
    T.E.

  • Hallo T.E.


    auf alle Fragen kann ich wg Zwitmangel nicht eingehen, nur so viel:
    - Der radiale Zugangsweg wird immer mehr favorisiert, weil er u.a. geringere lokale Komplikationen verursacht.
    - Eine Kodierung des Puktionsortes ist nicht möglich.
    - Ein Wechsel von Radial auf Femoral und ungekehrt ist nicht selten.
    - Die häufiger genutzte femorale Gefäßverschluss fällt finanziell weg ( ca. 65€)
    - Die radiale Schleuse kann (wenn das PTA bzw- PTCA-Ergebnis gut war und keine Zweit-Prozedur am nächsten Tag stattfinden soll, auch unter Heparinisierung gezogen werden.
    - Der Kompressionsdruck wird nach 4 Stunden reduziert und nach 6 Std kommt der Verband auf die A.radialis.
    - Der Entlassungstermin hängt ja nicht nur von den Verhältnissen an der Punktionsstelle ab:
    Ergebnis der Intervention, Nierenfunktion u.ä.
    - Eine Fahrradergometrie als Erfolgskontrolle ist nach Radialispunktion viel einfacher möglich.
    - Bei unkomplizierter Gesamtprozedur erfolgt die Entlassung am nächsten Tag (ein-Tages-DRG)
    - Die Argumente Entlassung am nächsten Tag J/N sind die gleichen, egal ob Radialiszugang oder Femoraliszugang
    + Verschlußsystem.


    Gruß
    J.K.