Burkholderia cepacia

  • Hallo, diese Woche ist echt der Wurm drin.


    Ich komme schon wiedernicht weiter.


    Ich habe hier den Fall eines Patienten mit zystischer Fibrose. Er hat im Sputum Burkholderia cepacia nachgewiesen.
    Nun meine Fragen:
    -Ich finde den keim gar nicht! Nur Burkholderiamallei und pseudomallei. Reicht der Code U81! für die Multiresistenz?
    - Der Keim ist ja im Sputum nachgewiesen, ist es dann e´´trotzdem eine Pneumonie oder hänge ich den Keim an J44.01 für die chr. Bronchitis, die aus der z. Fibrose resultiert?


    Vielen Dank im Voraus!!!!!!!!


    Gruß aus Dortmund

  • Hallo T.E.,


    laut hier gehört der Keim einfach zur Gattung Burkholderia und wäre damit unter B96.5 zu kodieren. Unter der Kapitelüberschrift von J40-J47 ist die zystische Fibrose als Exklusivum geführt --> damit wäre wohl E84.0 statt J44.01 zu kodieren.


    MfG findus

    MfG findus