Kodierung Cervicale Spinalkanalstenose

  • Hallo zusammen,


    ich habe - als Nichtmedizinier - folgendes Wirbelsäulenproblem.


    Die Informationen sind leider nicht wirklich viele, da es sich um einen Selbstzahler handelt und er erstmal wissen möchte, was auf Ihn zukommt.


    Die Inormationen:
    Diagnose:
    Cervicale Spinalkanalstenose C 4 bis C 7.
    Parkinson.OP:Mikroskopische Dissektomie L4/5, L5/6, L 6/7.Unkovertebrektomie C 4 bis C 7 bds.Cage mit Knochenersatzstoff C 4 bis C 7.Plattenspondylodese C 4 bis C 7 von ventral.



    Mein Kodierung würde nun so aussehen:


    HD M48.02, ND G20.90


    OPS


    5-831.0 Exzision von erkranktem Bandscheibengewebe: Exzision einer Bandscheibe


    5-836.53 Spondylodese: Ventral: 3 bis 5 Segmente


    5-984! Mikrochirurgische Technik (Zusatzkode)


    5-832.2 Exzision von erkranktem Knochen- und Gelenkgewebe der Wirbelsäule: Wirbelkörper, total


    5-83b.72! Osteosynthese (dynamische Stabilisierung) an der Wirbelsäule: Durch intervertebrale Cages: 3 Segmente


    5-835.b0! Knochenersatz an der Wirbelsäule: Verwendung von keramischem Knochenersatzmaterial: Ohne Anreicherung von Knochenwachstumszellen


    5-030.72 Zugang zum kraniozervikalen Übergang und zur Halswirbelsäule: HWS, ventral: Mehr als 2 Segmente


    5-83b.32 Osteosynthese (dynamische Stabilisierung) an der Wirbelsäule: Durch ventrales Schrauben-Platten-System: 3 Segmente


    5-033.0 Inzision des Spinalkanals: Dekompression


    5-839.62 Andere Operationen an der Wirbelsäule: Knöcherne Dekompression des Spinalkanals: 3 Segmente




    DRG I09C, CW 3,230, Verweildauer 8-10 Tage




    Meine Frage an euch, habe ich was vergessen, falsch gemacht oder passt das so?




    Grüße und vielen Dank im Voraus!!!!!!


    Norrin

  • Guten Morgen Norrin,


    Ich würde die genannte Unkovertebrektomie nicht als Wirbelkörperentfernung kodieren, sondern evtl. mit der 5-832.6 Unkoforaminektomie.
    Auf die Kodierung 5-033.0 Inzision Spinalkanal: Dekompression würde ich, bei Angabe von 5-839.62 knöcherne Dekompression Spinalkanal, verzichten.
    Den „Rest“ würde ich genauso kodieren.
    Da die DRG aber durch die durchgeführte Spondylodese 5-836.53 generiert wird, sind meine Änderungsvorschläge aber nicht erlösrelevant.


    Grüße,
    CarmenB