Katalogeffekt PEPP

  • Guten Tag zusammen!


    Beim Vergleich der Ergebnisse des PEPP-Groupers 2013 und 2013/2014 ist mir aufgefallen, dass in einigen klinischen Bereichen der stationären Allgemeinpsychiatrie ein positiver Katalogeffekt von 3 -4% auftritt. In der stationären Psychosomatik ist der Effekt dagegen negativ (um die 1 - 2%).
    Haben die anderen Mitstreiter auch diese Erfahrung?
    Freue mich auf Rückmeldungen, gerne auch per PN.
    Danke im Voraus.


    Gruß
    GenS

  • Hallo,

    für den Katalogeffekt 2021-2022 (sämtliche Fälle, voll- und teilstationär) ermittle ich hier Minus 1,4%.

    Ist das auch andernorts in diesem Bereich?


    Viele Grüße - NV

  • Hallo NuxVomica,


    die Bewertungsrelationen liegen jedenfalls ausnahmslos und sehr einheitlich um 1,6% niedriger als im vergangenen Jahr.


    Schöne Grüße, Anyway