Uterusruptur

  • Liebes Forum,


    die Patientin kommt zur termingerechten spontanen Geburt mit Wehen. Bei Aufnahme wird auf Grund des spezifischen Schmerzes über der Symphyse die Diagnose Uterusruptur gestellt. die Indikation zur Sektio ist gegeben. Intraoperativ stellt sich heraus, das es sich lediglich um eine gedeckte Perforation handelt, dh. die Serosa ist intakt aber die Parametrien sind rupturiert.


    Kann ich hier die Uterusperforation abrechnen ?

  • Guten Tag!


    Zwar keine Antwort auf die obige Frage, aber eine neue:


    Die Uterusruptur unter der Geburt wird mit O71.1 kodiert. Kann zusätzlich eine traumatische Uterusruptur S37.6 kodiert werden?

    Im Kapitel XIX werden Verletzungen der Mutter unter der Geburt als Excl. geführt.

    Freundlicher Gruß
    Gefäßchirurg

  • Hallo,


    die Kode-Bereiche, bei denen Organkapitelkodes zusätzlich zu den O-Kodes anzuwenden sind, sind doch in den speziellen DKR aufgeführt; da gehört dieser nicht dazu. Außerdem hat die S37.6 keine zusätzliche Information.


    Gruß

    B.W.

  • Hallo,


    nein. Das Exlusivum verweist ja auf den anderen Kodebereich und mit O71.1 ist doch auch alles gesagt.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Guten Tag!


    Danke für die Antworten, welche meine Meinung bestätigen.

    Freundlicher Gruß
    Gefäßchirurg