Blutung aus Descendostoma

  • Hallo und guten Morgen,


    ich bräuchte mal die Hilfe der Forumuser bei der Suche nach einer korrekten Kodierung. Folgende Fallkonstellation:
    Pat. wurde mit einer Blutungsanämie bei Blutung aus einem Descendostoma aufgenommen. Initial erfolgte eine Coloskopie, die eine punktförmige Blutung im Bereich des Descendostomas ergab und mittels Koagulationsstrom zum Stehen gebracht wurde.


    Als Hauptdiagnose sehe ich die Blutungsursache - Blutung aus dem Descendostoma - an und eher nicht die Blutungsanämie (D62).
    Wie kann ich die Blutung aus dem Descendostoma aber ICD-technisch korrekt abbilden? K92.2 - gastrointestinale Blutung, n. n. bez.? Oder eher ein T-Kode?


    Vielen Dank vorab für Ihre Rückmeldungen.

  • Zu diskutieren wäre die K91.4 als Komplikation eines [Colo]stomas.


    Der Terminus lautet zwar auf "Funktionsstörung", das alphabetische Verzeichnis verweist z.B. aber auch für Fistel, Abszess etc. auf diesen Schlüssel, so dass man auch die Blutung hier verwenden könnte.


    Dazu kämen dann passende Codes für die Blutung/Anämie selbst.

  • Hallo,

    ähnliches Problem andere Konstellation:

    Stomarandblutung (initial colitis ulcerosa mit Colektomie) bei deutlicher Hypergranulation (mit Polypen), Restdarm unauffällig.

    Prozedur zirkuläre Stomarevision und zirkuläre Neuanlage term. Ileostomie.


    HD???


    wir K91.4 mit K92.2 MDK will K92.2? als HD?


    kann jmd. helfen


    MfG


    rokka