Gewichtung der OPS bei der Ermittlung des Fallschwergrades

  • Hallo,


    ich versuche gerade die Einbindung der Prozeduren in den Fallschweregrad einer DRG zu ermitteln.
    Wer kann mir mit konkreten Beispielen oder Zahlen helfen ?


    Weiterhin würde ich noch gerne wissen, ob Prozeduren wie 8-919, 8-940, 8-944, 8-949 etc. überhaupt bei einem Patienten, der nach der OP sofort auf die Periphere Station verlegt wird, codiert werden sollten ?


    Danke
    Maike Fedders, DRG-Beauftragte, Universitätsfrauenklinik

  • Guten Tag Fr. Fedders,


    Zitat


    Original von fedders:
    ich versuche gerade die Einbindung der Prozeduren in den Fallschweregrad einer DRG zu ermitteln.
    Wer kann mir mit konkreten Beispielen oder Zahlen helfen ?


    Sie laufen da einem Irrtum auf, schauen Sie bitte auf Seite 5 im Forum (unten links sind die Seitenzahlen) unter dem Thread: Prozeduren und Schweregrad. Dort ist dieses Thema schonmal behandelt worden.


    Zitat


    Original von fedders:
    Weiterhin würde ich noch gerne wissen, ob Prozeduren wie 8-919 , 8-940, 8-944, 8-949 etc. überhaupt bei einem Patienten, der nach der OP sofort auf die Periphere Station verlegt wird, codiert werden sollten ?



    8-919 wird es mit der neuen Ops-Version nicht mehr geben, wenn sie unbedingt wollen (aber für was?) geben Sie diesen Kode 1 x pro Aufenthalt ein, egal ob auf Intentsiv oder nicht.


    8-940 usw. ist auch ab 1.1.02 obsolet, wenn Sie wollen diesen Kode bis dahin NUR bei Intensivpatienten 1x eingeben.


    Gruß


    --
    Dirk Dorian Selter
    Arzt, Leiter Med. Cont., DRG-Beauftragter, Kliniken d. Main Taunus Kreises GmbH, Hofheim/Taunus

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau