Kode 9-60 Definition "Mitarbeiter"

  • Im Kode 9-60 findet sich folgender Hinweis:


    Anerkannt werden alle Leistungen, die durch Mitarbeiter erbracht werden, die eine Ausbildung in der jeweiligen, hier spezifizierten Berufsgruppe abgeschlossen haben und in einem dieser Berufsgruppe entsprechenden, vergüteten Beschäftigungsverhältnis stehen.


    Wie ist der Begriff Mitarbeiter zu definieren :?:


    Können Leasingkräfte hier Leistungen erbringen? Wie sieht es aus mit Therapeuten, die in Tochterunternehmen angestellt sind und deren Tätigkeit über einen Dienstleistungsvertrag geregelt ist?


    Vielen Dank für sachdienliche Hinweise!

  • Hallo,


    entscheidend ist doch hier die berufliche Qualifikation und nicht die Form des Arbeitsvertrages. M.E. ist es hier erstmal völlig irrelevant mit wem der Arbeitsvertrag geschlossen ist. Wichtig ist der Passus, dass eine abgeschlossene Ausbildung in der jeweiligen Berufsgruppe vorliegen muss.


    Das bedeutet m.E. aber auch, dass bspw. Psychologen im Praktikum sobald Sie bezahlt werden wie ein Psychologe vollumfänglich Leistungen kodieren können.

  • Hallo,


    ich finde die Festlegung "in einem dieser Berufsgruppe entsprechenden, vergüteten Beschäftigungsverhältnis" nicht unwichtig!
    Damit soll vermutlich verhindert werden, dass OPS-Leistungen kodiert werden können, wenn sie durch unterbezahlte Aushilfen oder billige Leasingkräfte erbracht werden.
    Ich frage mich zwar, wer das kontrollieren soll (der MDK?), aber unter dem Aspekt der gleichen Abbildung benötigter Ressourcen in allen Häusern finde ich das richtig.


    Viele Grüße - NV