Zwei Primärtumore, Metastasen nicht zuzuordnen

  • Hallo Forum,


    leider habe ich bei meiner Suche im Forum keine Antwort gefunden, falls es doch eine gibt, habe ich sie übersehen.


    Ein Patient wurde wegen CRP-Erhöhung und AZ-Verschlechterung stationär aufgenommen. Z.n. Urothelkarzinom der Harnblase 2012 und Z. n. NSCLC 2007. Es wurden CTs vom Thorax und Abdomen durchgeführt und "Bipulmonale noduläre Metastasen und Lebermetastasen" diagnostiziert, die "aufgrund der aktuellen Befunde und der Tumoranamnese nicht sicher zugeordnet werden können". Zusätzlich fand sich eine Raumforderung im Pankreaskopf DD IPMN-Karzinom. Der Patient lehnte eine weitere Diagnostik und Therapie ab und wurde entlassen.


    Kann ich die Metastasen als Hauptdiagnose kodieren? Laut DKR 0201 nur, wenn ausschließlich die Metastasen behandelt werden. Sie wurden aber nicht behandelt, sondern "nur" diagnostiziert. Bezüglich des Primärtumors erfolgte weder Diagnostik noch Therapie.


    Wenn nun die Metastasen keinem Primärtumor zugeordnet werden können, müsste ich dann einen CUP kodieren oder beide Primärtumore?


    Mit freundlichen Grüßen
    Dia

  • Hallo Diascia1,


    m.E. handelt es sich hier um eine Tumorerkrankung, da Reduzierung des AZ und von einer diffusen Metastasierung, entweder des bekannten Urothelcarcinoms oder des bekannten Bronchialcarcinoms, ggf. auch eines zusätzlichen Pankreastumors, auszugehen ist.


    Nach der DKR 0201

    • "Der Malignom-Kode ist als Hauptdiagnose für jeden Krankenhausaufenthalt zur Behandlung der bösartigen Neubildung und zu notwendigen Folgebehandlungen (z.B. Operationen, Chemo-/Strahlentherapie, sonstige Therapie) (siehe Beispiel 2) sowie zur Diagnostik (z.B. Staging) (siehe Beispiel 3) anzugeben, bis die Behandlung endgültig abgeschlossen ist, also auch bei den stationären Aufenthalten, die beispielsweise auf die chirurgische Entfernung eines Malignoms folgen."

    würde ich einen "Primärtumorkode" als HD wählen und die Kodes für das Urothelcarcinom sowie das Bronchialcarcinom wie auch die Metastasen (Lunge und Leber) als Nebendiagnose.


    Als Primärtumorkode würde ich hier die C89.9 (Bösartige Neubildung nicht näher bezeichnet) wählen. C80.0 (Bösartige Neubildung, primäre Lokalisation unbekannt, so bezeichnet) ist zwar streng nach Wortlaut zutreffend. Vorliegend ist es aber nicht so, dass kein Primärtumor als Ausgangspunkt der Metastasen bekannt ist (CUP), sondern lediglich der Primärtumor nicht zugeordnet werden kann. Das kann man sicher auch anders beurteilen.
    Als Zusatz gehört noch die C97! dazu.


    Viele Grüße


    Medman2