Intensiv in Regel KJP???

  • Hallo liebe Mitglieder,


    ich habe ien Fallbeispiel, bei dem ich nicht weiterkomme.


    Eine Patientin aus der KJP ist eingestuft in KJ1 I3. Sie ist am 05.02. in der Klinik stationär aufgenommen und am 06.02. entlassen.
    Ausser 2 Elterngespräche und 1:1 Beaufsichtigung fand nichts statt.


    Es bilden sich nur die Kodes 9-983.0 und 9-693.15, 9-693.11. Es kommt also nicht der Primärkode 9-672 zustande.


    Muss man dann von Intensiv in Regel ändern???


    Ich hoffe Jemand kann mir helfen und bedanke mich schon mal bei ihnen.

  • Hallo,


    Sie sollten nach Möglichkeit bzw. erfüllten Voraussetzungen entweder einen Kode für Regelbehandlung (OPS 9-65 bzw. 9-66) oder den Kode für die Intensivbehandlung (9-67) im angegebenen Rythmus für die Dauer der Behandlung verwenden. Der Kode für die PsychPV EDingruppierung aud OPS 9-983 ist davon unabhängig und richtet sich (wie im Kode angegeben) allein nach den Regelungen der Psych-PV.
    Gruß

  • Hallo Ariane


    Kj1 ist die Einstufung der Psych- PV und ist nicht deckungsgleich mit den OPS Einstufungen.
    Wenn der Fall OPS Intensiv eingestuft ist und sie den Psych-Scorer von ID nutzen, ist es ein technischer Fehler. Wir haben aktuell das gleiche Problem und kodieren den Intensiv Hauptkode eben manuell. Der Fehler soll Ende des Monats behoben werden.
    Grüße
    Hellmutwg

  • Hallo helmutwg,


    ja wir nutzen den IDScorer. Dann schreibe ich wohl bis Ende des Monats den 9-672 dazu.
    Vielen Dank für Ihre Hilfe.


    Grüße aus Leipzig

  • Hallo Ariane,


    melden Sie es aber bitte unbedingt an ID, dort soll man mitbekommen, dass der Fehler auffällt und Probleme macht.
    Beim manuellen Kodieren darauf achten, für jede Behandlungswoche den Kode 9-672 anzulegen...


    grüße, helmutwg