Zuweisung Hauptdiagnose (HD)

  • Hallo,


    ich habe mal eine Frage bzgl. Zuweisung der HD in folgender Fallkonstellation.


    Aufnahme eines Patienten mit organisch affektiver Störung bei Morbus Niemann-Pick Typ C. Im stat. Verlauf erfolgt die Therapie der affektiven Störung. Außerdem wird das Medikament Miglustat (Substratreduktionstherapie) verabreicht.



    Mitgebracht wurde das Fallbeispiel aus einem Seminar und sorgte bei uns für reichlich Diskussionen.
    Mag sich jemand mal dazu äußern?
     :/



    Liebe Grüße
    transpore




    "Denn was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen"

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Hallo,
    Die Hauptdiagnose wird definiert als:
    „Die Diagnose, die nach Analyse als diejenige festgestellt wurde, die hauptsächlich für die Veranlassung des stationären Krankenhausaufenthaltes des Patienten verantwortlich ist.”


    Meines Erachtens ist die affektive Störung die HD, sie verbraucht die höchsten Ressourcen.


    Herzliche Grüße

  • Hallo,


    DKR PD002a regelt: Wenn sich ein Pat. mit einem Symptom vorstellt und die zugrunde liegende Krankheit [...] bekannt ist und behandelt wird,
    so ist die zugrunde liegende Krankheit [...] als Hauptdiagnose zu kodieren.


    Das wäre nach meinem Verständnis hier einschlägig.


    Viele Grüße - NV

  • Hallo transpore,


    ich möchte mich hier NuxVomica anschließen, da es beim Niemann-Pick Typ C in hoher Prozentzahl der Fälle zu einer psychiatrischen Symptomatik kommt. Diese tritt häufig vor den neurologischen Symptomen auf und kann über mehrere Jahre bestehen. Dabei ist die affektive Beteiligung häufig.
    Die psychiatrische Pathologie würde ich hier als Nebendiagnose verschlüsseln.


    Gruß
    klauss