Gruppenerfassung des Funktionsdienstes mit Agfa Nice

  • Hallo,


    unsere Therapeuten bemängeln, dass sie ihre Leistungserfassung nicht über das PSAP Modul wie die übrigen Berufsgruppen erfassen können, sondern bei einer Gruppentherapie jeden einzelnen Patienten anklicken und auch zeitlich dokumentieren müssen. (Beim PSAP können alle teilnehmenden Patienten ausgewählt werden um anschließend in dem Formular die Therapiezeit zu erfassen).
    Habt ihr Erfahrungen in dem System und gibt es bei euch die Möglichkeit über die Leistungserfassung der Therapeuten Gruppendokumentation durchzuführen?



    Im Gespräch gestern mit einer Therapeutin, meinte sie sie würde etwa 90 Minuten am Tag benötigen um Ihre Gruppen zu dokumentieren, etwa eine halbe Stunde davon würde für die reine Leistungserfassung draufgehen ohne inhaltliche Beschreibungen der Patienten. Dokumentiert ihr die Dokumentationszeit?



    einen schönen sonnigen Tag wünscht schnabb

  • Guten Morgen,


    wir arbeiten ebenfalls mit Agfa und alle Berufsgruppen können über die Gruppendokumentation erfassen. Möglicherweise hat Ihre IT die Therapeuten nicht angelegt ?! Wäre für mich die einzige Erklärung.



    Freundliche Grüße

  • hallo,


    über PSAP, das muss für Alle, die Leistungen erfassen sollen, angelegt werden.

  • nun ja, bei uns meint das Controlling, dass der Funktionsdienst über LSTM erfassen muss, weil Sie sonst nicht die Minutenwerte der Dienstarten auslesen könnten...
    ?(

  • GUten Morgen, ich muss auf dem Thema leider noch ein bisl rumreiten.
    Also wie gesagt ist es derzeit bei uns so, dass die Funktionsdienste im LSTM erfassen.
    Hier wird zum Beispiel eine Therapie "Hirnleistungstraining" aufgedröselt in :
    -10 Min Doku, Vor- und Nachbereitung
    - 50 Min die eigentliche Therapie
    - 10 Min Auswertung von Tests.


    Übergeben wird an die Fallgenerierung tatsächlich nur die 50 Min Therapie, die Dokuzeit wird gar nicht erwähnt (was meines Erachtens auch richtig ist) ABER die Auswertungszeit von 10 Minuten wird als Fehler ausgegeben, da diese keine 25 Minuten sind.
    Nun meine Frage: gehört die "Auswertung von Tests" grundsätzlich zur Therapiezeit? oder sollte man die taktisch mit innerhalb der Therapiezeit dokumentieren oder wirklich eher einzeln?


    wenn es unter euch Häuser gibt, in denen der Funktionsdienst im PSAP dokumentiert, wird dann dort auch die Therapie so einzeln aufgedröselt?