Abrechnung Osteomyelitis neben Dekubitus IV Grades.

  • Hallo Forum,


    kann eine nachgewiesene und behandelte Osteomyelitis als ND neben Dekubitus IV Grades kodiert werden? Hat sich jemand mit dem Thema schon mal befasst? Es ist schon richtig, dass Dekubitus IV Grades bis auf den Knochen geht, die Osteomyelitis liegt aber nicht zwingend bei jedem Patienten vor.


    Vielen Dank im Voraus


    NaKo

  • Hallo NaKo,


    Warum sollte das nicht möglich sein? Grad 4 heißt m.W. Nur, dass die Haut komplett weg ist und tiefere Strukturen wie Muskeln oder Knochen erreicht werden. Eine Osteomyeltis liegt ja aber noch tiefer.

    Mit freundlichen Grüßen

    Breitmeier

  • Hallo Herr Dr. Breitmeier,


    es besteht ein aktueller Streit mit dem MDK, wo der MDK der Meinung ist, dass unter der Betrachtung der Monokausal-Kodierung das vorliegende med. Problem mit der alleinigen Kodierung des Dekubitus IV Grades bereits ausreichend beschrieben ist. MDK ist der Meinung, dass Osteomyelitis unter Knochennekrosen fällt (siehe ICD-Text: Dekubitus 4. Grades: Dekubitus [Druckgeschwür] mit Nekrose von Muskeln, Knochen oder stützenden Strukturen (z.B. Sehnen oder Gelenkkapseln)).


    Schöne Grüße


    P.S.Vielen Dank für die prompte Antwort!

  • Guten Tag!


    Eine Knochennekrose ist nicht gleichzusetzen mit einer Osteomyelitis. Es gibt z.B. auch aseptische Knochennekrosen.

    Freundlicher Gruß
    Gefäßchirurg

  • Guten Tag,


    genau das war meine Argumentation. MDK meint, dass die OM sehr wohl unter Knochennekrosen fällt, sonst müsste ja auch Myositis etc. zusätzlich kodiert werden. Es gibt doch sogar ein Gerichtsurteil, dass die Kodierrichtlinien wörtlich zu nehmen sind. Also würde die Osteomyelitis doch im ICD-Text auftauchen, wenn es mit Diabetes IV Grades abgedeckt werden sollte. Ich sehe das so, dass ein Dekubitus, wo der Knochen zwar zu sehen ist, aber sonst nicht betroffen, mit Dekubitus IV Grades zu kodieren ist. Wenn aber eine nachgewiesene und behandelte Osteomyelitis vorliegt, soll die Osteomyelitis als ND kodiert werden dürfen.
    Ist es richtig so?


    Vielen Dank!


    Schöner Gruß
    NaKo

  • Hallo NaKo,


    verweisen Sie doch die Mitarbeiter des MDK auf den ICD. Diesbezüglich ist der MDK regelhaft recht ordentlich ausgerüstet:

    • Knochennekrose M87.-
    • Osteomyelitis M86.-

    Viele Grüße


    Medman2

  • Hallo Medman 2,


    vielen Dank für Ihre Antwort. Das werde ich tun. Solche Fälle haben wir immer wieder, ich bin mal gespannt wie das hier ausgeht.


    viele Grüße


    NaKo

  • Hallo zusammen,

    eine Frage zu diesem Thema - in der Konstellation "Dekubitus 4 Grades plus Osteomyelitis" was ist aus Ihrer Sicht die Hauptdiagnose - Dekubitus oder Osteomyelitis? Die Kausalkette gilt ja nur im Kreuz-Stern-System.

    Grüße


    Update: vielleicht etwas ausführlicher - Patient kommt mit Dekubitus 4 Grades, es wird dabei (auch) Osteomyelitis des beteiligten Knochens diagnostiziert, also schwerwiegendere Erkrankung, als "nur" Dekubitus. Was würden Sie in diesem Fall als Hauptdiagnose kodieren?

    Einmal editiert, zuletzt von C-3PO ()

  • Hallo

    In meinen Augen müsste man hier den Fall komplett betrachten, um das beurteilen zu können. Vor allem der Aufwand für beide Erkrankungen. Wurde die Osteomyelitis zusätzlich behandelt oder nur der Deku mit entsprechenden Wundsäuberungen.

    Im Zweifel konkurrierende HD.#Gruß

  • Hallo Tuschke,

    vielen Dank!

    Debridement am Knochen ist dokumentiert, Antibiotikum wurde gegeben. Aber die plastische Deckung beim Dekubitus hat vermutlich doch den größeren Aufwand.

    Gruß