8-98e.1 - (fehlender) Therapiebereich

  • Hallo liebe Forum-User,

    wir haben ein Problem mit dem MDK und zwar haben wir den OPS 8-98e.- abgerechnet.

    Durchgeführt wurden Patienten-/Angehörigengespräche sowie Sozialarbeit mit > 6 Std./Pat./Woche


    Nun streicht uns der MDK den OPS mit dem Vermerk, dass ein 2. geforderter Therapiebereich fehlen würde. Es sei nur Sozialarbeit belegt.

    Seit 2017 würde es laut DIMDI wie folgt heißen: Einsatz von mindestens zwei der folgenden Therapiebereiche: Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Psychologie, Physiotherapie/Ergotherapie, künstlerische Therapie (Kunst- und Musiktherapie), Entspannungstherapie und Durchführung von Patienten-, Angehörigen- und/oder Familiengesprächen mit insgesamt mindestens 6 Stunden pro Patient und Woche


    Somit müssten lt. MDK-Aussage 2 Therapiebereiche aus Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Psychologie, Physiotherapie/Ergotherapie, künstlerische Therapie (Kunst- und Musiktherapie), Entspannungstherapie durchgeführt worden sein und zusätzlich Patienten-/Angehörigengespräche.

    Es wird darauf verwiesen, dass das "und" neu im Jahr 2017 aufgenommen worden sei und es sich somit nicht mehr um eine Aufzählung der Therapien inkl. der Gespräche handele sondern die Gespräche zusätzlich zu den Therapien erfolgen müssten.


    Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen diesbezüglich mit dem MDK gemacht und wenn ja, wie habt ihr argumentiert?

  • Hallo,


    nach RS mit DIMDI sei dies so und es handle sich auch nicht um eine Neuregelung, sondern um eine Klarstellung (wobei dies aus meiner Sicht nicht ganz so eindeutig ist).


    Gruß

    B.W.

  • kodierer2905

    Danke für Ihre schnelle Rückmeldung.


    Damit hat der MDK dann nicht Recht, da es keine Neuregelung ist sondern "nur" eine Klarstellung?

    Also würden unsere belegte Sozialarbeit und Pat./Angehörigengespräche vollkommen ausreichen zur Erfüllung dieses Mindestmerkmals?