PKMS und ZE Pflege

  • Hallo Zusammen,

    ich weiß, dass es so ist, aber kann mir Jemand eine Quelle nennen, aus der ich argumentieren kann, dass die ZE für PKMS und Pflegegrad in einem Fall gemeinsam abgerechnet werden dürfen?

    Oder ergibt sich das einfach daraus, dass nirgends etwas Gegenteiliges steht?

    Danke und Gruß

  • Hallo,

    es gibt keinen Abrechnungsausschluss. Allerdings habe ich schon gehört, dass sich manche Abrechnungsprogramme "weigern", beide ZE abzurechnen. Möglicherweise liegt dort ein Programmierfehler vor.

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Hallo zusammen,


    in unserem Haus geht zurzeit die Information rum, dass der OPS 9-200.ff im nächsten Jahr kodierbar bleibt, allerdings keine Zusatzentgelte mehr generiert werden. Warum sollte man dann noch PKMS dokumentieren? Hat davon noch jemand gehört?


    Mit freundlichen Grüßen

    RoKu

  • Hallo,


    weil der OPS nicht nur ein ZE generiert (oder auch nicht), sondern auch vereinzelt bei der DRG Zuordnung triggert (z. B. J61A)

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Guten Tag,

    dem Vernehmen nach beinhaltet das ZE ca 30% nicht-Pflegekosten. Die sollen dann wohl erhalten bleiben (1/3 Erlös bei gleichem Aufwand). Die restlichen Erlösanteile werden in die Pflegekosten ausgegliedert. Das hat den Vorteil, dass Ihnen der MDK nur noch 30% der Erlöse strittig stellen kann, allerdings den Nachteil, dass der Aufwand noch schwerer vermittelbar ist.

    Das Split-Kriterium kommt natürlich hinzu.

    Gruß

    merguet