Abrechnungsproblem FP

  • Hallo Forumsmitglieder,
    kurz bevor wir auf DRG 's umsteigen,haben wir noch ein Problem:
    Pat. kommt zur elektiven CCE bei chron. Gallensteinleiden.
    Bei der Statuserhebung wird ein malignes Melanom am US festgestellt.
    Am nächsten Tag OP: lap. CCE und radikale Exzision des Hauttumors mit Vakuumversiegelung. 8 Tage später Nachexzision nach Befunderhalt mit erneuter Vakuumversiegelung. Noch 7 Tage später LK- Extirpation nach Lymphabstromszintigraphie. 5 Tage später Spalthauttransplantat. Dazwischen Staging: MRT,CT etc., also ein Haufen Kosten. Gesamtverweildauer: 33 Tage. Die Kasse möchte das alles mit der FP 12.02 vergüten, wir aber mit SE und Pflegesätzen. Wer hat recht?

    Mit freundlichen Grüßen
    Katrin Mügge

  • Hallo Frau Mügge



    Abrechnung Fallpauschale (amtl. Begründung zum Regierungsentwurf Abschnitt B zu §14 Abs. 4 BPflV)


    „...wird der Patient wegen verschiedener Erkrankungen behandelt, wird die Hauptleistung bei der Entlassung festgelegt. Bei Patienten mit verschiedenen schweren und aufwendig zu behandelnden Erkrankungen, die nicht in der Fallpauschale berücksichtigt sind, kann der Patient nicht der Fallpauschale zugeordnet werden.“



    Festlegung der Hauptdiagnose:
    „Von mehreren in etwa gleichrangigen Diagnosen (Multimorbidität) ist als Hauptdiagnose diejenige anzugeben, die hauptsächlich die Dauer der stationären Behandlung in der jeweiligen Fachabteilung (bzw. im Krankenhaus) beeinflusst bzw. den größten Anteil an med. Leistungen verursacht hat.“
    Forschungsbericht Nr. 135 Gesundheitsforschung



    Die Abrechnung über Sonderentgelt ist korrekt!
    In Ihrem Fall ist die Abrechnung über die FP 12.02 juristisch nicht legitimiert.




    Gruß


    E. Rembs

  • Hallo Fr. Mügge,


    ich kann mich Hr. Rembs nur anschließen.


    In diesem Fall empfehle ich als Schlußwort in Ihrem Schreiben.


    " Wir fordern Sie auf den strittigen Betrag binnen 14-Tagen zu begleichen und sehen bei der eindeutigen Rechtslage einem Rechtsstreit gelassen entgegen."


    Gruß





    --
    Thomas Lückert
    Medizincontrolling
    Johanniter-Krankenhaus im Fläming

    Thomas Lückert
    Stabsstelle Medizincontrolling
    Unfallkrankenhaus Berlin