Syndrom oder Manifestation?

  • Ein Patient wird bei V.a. pulmonale Hypertonie aufgenommen. Beim Rechtsherzkatheter wird dann ein Sauerstoffsättigungssprung im Bereich der V. cava sup. festgestellt und daraufhin in der Echokardiographie und einer Angiographie zum ersten mal die Diagnose der Fehlmündung der Pulmonavenen gestellt. Da dies die Erstdiagnose war habe ich die Q26.3 als Haupdiagnose angegeben. Der MDK beruft sich nun auf die Kodierrichtlinie DKR D004 und sagt, dass die im Vordergrund stehende Manifestation eines Syndroms als HD zu kodieren ist. Gilt das aber auch bei der Erstdiagnose des Syndrom?

  • Hallo Haagcor,

    per definitionem ist doch ein Syndrom ein Bündel von Symptomen, oder? Das mag ich in Ihrem Fall nicht zu erkennen.

    Eine isoliert auftretende Fehlmündung der Vv. pulmonales macht ja noch kein Syndrom.

    Daher zieht hier eher die D002f , "Zuweisung der zugrundeliegenden Krankheit als Hauptdiagnose".


    VG,

    dw-mhtr

    Ihr seid doch alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre.

  • Hallo Haagcor,


    Ich kann in Ihrem Beispiel auch kein Syndrom erkennen und denke, Ihre HD ist richtig.

    Welche HD schlägt denn der MDK Gutachter vor?


    Mit freundlichen Grüßen

    Breitmeier

    Mit freundlichen Grüßen

    Breitmeier