Unilaterale Spondylodese

  • Hallo,

    bei einer linkskonvexen degenerativen lumbalen Torsionsskoliose wird eine unilaterale Spondylodese durchgeführt. Der OP-Bericht führt dazu aus:

    ....Auf der linken Seite werden die Gelenke alle eröffnet, mit dem Luer sehr stark angefrischt. Die Knorpelschicht wird komplett entfernt. Das Gelenk wird mit dem Meißel zum Teil reseziert, um frische spongiöse Knochenfläche zu erreichen. Anschließend wird Eigenknochen in der Knochenmühle zerkleinert und linksseitig von BW 11 bis LW 5 intraartikulär/artikulär/über die Querfortsätze implantiert. Der Knochen wird danach mit Gelitastreifen abgedeckt. ....

    Nun die Frage an die WS-Kodier-Spezialisten: muss bei einer Spondylodese beidseitig vorgegangen werden?

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Hallo Herr Horndasch,


    gilt bei den posterioren Zugängen nicht die Faustregel: TLIF (transforaminal lumbar interbody fusion) bei einseitigem Vorgehen und PLIF bei beidseitigem? Offenbar hat die Skoliose hier zu Beschwerden geführt. Die Seitigkeit der Instrumentierung kann ja mit dem Seitenkennzeichen angeben werden, oder habe ich Sie missverstanden? Ich wäre in der Nähe von OPS 5-836.


    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

    B. Sommerhäuser

  • Nein, es muß nicht beidseitig vorgegangen werden, ich würde das auch als dorsale Spondylodese kodieren. Wurde dann zusätzlich noch eine Osteosythese vorgenommen? Über die Sinnhaftigkeit des gewählten Vorgehens kann durchaus diskutieren.


    Viele Grüße,


    V. Blaschke

    _____________________
    Dr. med. Volker Blaschke

  • Hallo,


    fehlt da noch was am OP-Bericht? Wo steht denn, dass irgendetwas an den Wirbelkörpern gemacht wurde? Ohne Versteifung der Wirbelkörper kann man doch nicht von einer Spondylodese sprechen.


    Gruß

    B.W.

  • Hallo,

    die Osteosynthese habe ich nicht mit reinkopiert. Die hat statt gefunden.

    (Memo an mich: Kurz und knapp ist nicht immer zielführend)

    Mit ging es nur um die einseitige Anfrischung der Gelenke.

    Danke für die Antworten.

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch