Arthrodese ISG

  • Hallo zusammen,


    erfüllt u.g. OP-Bericht die Voraussetzung für den OPS 5-808.0?


    "Darstellung des ISG und Denervation der Gelenkschleimhaut. Das exakt gleiche Vorgehen erfolgt nun in der Höhe S2 sowie S3 jeweils unter radiologischer und endoskopischer Bilddokumentation. Es zeigt sich ein Aufklaffen des linken SIG als Zeichen einer degenerativen Instabilität dort. Entscheidung zur operativen Stabilisierung des SIG links mittels Eigenspongiosa. Der Hautschnitt wird minimal vergrössert, das Gewebe kann bis zur dorsalen Spina Iliaca mobilisiert werden. Endsokopisch gestützt erfolgt dort die Spongiosaentnahme und dann mit de grossen Fasszange die Spongiosa-Anlagerung in das dekortizierte ISG links. Die Spongiosa wird mit dem Elevatorium und dem Stössel fest dort impaktiert. Blutungen werden elektrisch gestillt."


    VG

    F15.2

    Grüße aus dem Allgäu ^^

  • Hallo F15.2,

    Also wenn ich hier unter Punkt 3 Operatives Vorgehen lese, dann wäre für mein Verständnis 5-808.0 nicht erfüllt. Das ist aber nur meine Meinung, vielleicht sehen das die Spezialisten hier im Forum die Sache auch ganz anders.

    MfG findus

  • Hallo,


    doch, ist es. Es wurde dekortiziert und Spongiosa eingebracht. Das ist eine Arthrodese.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Vielen Dank für die Rückmeldung :)


    Ein frohes Wochenende wünscht,

    F15.2

    Grüße aus dem Allgäu ^^