Abrechnung ZE bei Thrombektomien - wer kann helfen?

  • Wir haben Probleme bei der Abrechnung von Zusatzentgelten, wenn z.B. ein Stent- UND ein Mikrodrahtretriever verwendet wurden bei der Thrombektomie.

    Bisher haben wir dann die OPS-Kodes 8-836.80, 8-83b.80 und 8-83b.84 und kodiert.

    Leider kommt dann aber nur ein ZE zur Abrechnung in unserem Krankenhausinformationssystem. Genau genommen entstehen zwei Abrechnungsvarianten, die aber beide für sich jeweils nur ein ZE abbilden.

    Die beiden Zusatzentgelte brauchen zur Abrechnung jeweils ihren „führenden“ Kode 8-83b.84 und 8-83b.d sowie den 8-83b.80 als passendes „Pärchen“

    Der Hersteller unseres KIS-Systems meint nun, wir müssten den OPS 8-836.80 zweimal kodieren, weil ein OPS nicht auf zwei ZE´s aufgeteilt werden dürfte!

    Allerdings ist zu befürchten, dass die Krankenkassen (die schließlich automatisierte „Prüfläufe“ zur Identifikation von Auffälligkeiten nutzen) ein „doppeltes“ Kodieren einer Thrombektomie nicht akzeptieren werden. Es wird ja nicht zweimal eine Thrombektomie durchgeführt, sondern nur verschiedenes Material in einem Eingriff verwendet!

    Uns interessiert natürlich sehr, was nun korrekt
    ist. Sprich, ob wir diesen „Workaround“ akzeptieren und die Reaktion der Krankenkassen abwarten müssen. Oder ob nicht doch der KIS-Anbieter einen echten
    „BUG“ im System hat und die Ableitung beider ZE´s möglich machen muss!? Denn z.B. in dem „Kodiertool“ vom Hersteller 3M (360E) werden die beiden ZE´s
    korrekt angezeigt auch wenn der OPS-Kode 8-836.80 nur 1x kodiert wurde!!!


    Viele Grüße und Dank


    Stephan Wegmann

  • Hallo Herr Wegmann,

    ich würde die Falldaten testweise exportieren als 21-Daten und in einem anderen Grouper kontrollieren, wiewohl ich nicht glaube, dass der Grouper das Problem ist, sondern eher die Übergabe durch das KIS. Sie können natürlich auch das Definitionshandbuch durchforsten. Man muss die Fragestellung halt "einkreisen". Hoffe, das hilft vorerst weiter.

    Ein schönes Weihnachtsfest.

    B. Sommerhäuser

  • Hallo Stephan,

    habt ihr euch schon mal die Leistungsregeln (RWAM) angeschaut?

    Könnte sein, dass die Regel immer ein Pärchen braucht!?

    Sven