Rektumresektion bei Rektum-Ca. und Ligatur der Blutgefäße

  • Hallo Zusammen,


    bei Patienten mit Rektum-Ca und einer tiefe anteriore Rektumresektion unter Sphinktererhaltung (mit und ohne Lymphadenektomie) ist unseren Kodierfachkräften aufgefallen dass die Kodierung der Ligatur der A. mesenterica inferior(5-389.66) teilweise in eine höhere DRG führt. Im Operationsbericht ist die Ligatur der Arterie beschrieben.

    Nun ist meine Frage, ob die Kodierung zulässig ist?

    Meines Wissens nach ist eine Ligatur von Blutgefäßen bei onkologischen Operationen erforderlich und somit ja eigentlich ein regelhafter Bestandteil der Operation.

    Vielen Dank im Voraus für die tatkräftige Unterstützung bei der Lösung meines Problems:S

    Viele Grüße

  • Hallo Pfeffi155,


    gemäß DKR P001 sind in einem Kode alle Komponenten einer Prozedur (auch Blutstillung, Anastomosen etc.) enthalten. Daher ist die Ligatur der A. mesenterica inferior hier nicht zusätzlich kodierbar.


    VG und schönes Wochenende.

    AlterEgo