HD bei Therapie "ultima ratio"

  • Hallo liebe Forum,


    ich habe folgendes Problem:


    69järige Pat. kommt mit unklarer Bewusstlosigkeit über die Rettungsstelle.

    NIHSS-Score von 16

    CT-Schädel ohne Befund

    CT-Angio der Halsgefäße ohne Befund

    SOS-Net-Konsil wird durchgeführt, der konsultierte Arzt empfiehlt eine Lysetherapie als "ultima ratio"


    nach 10h auf der ITS klart die Pat. auf. Keine weiteren neurologische Ausfälle.


    im MRT wird eine "geringe SAE" diagnostiziert.


    Verlegung auf die INN unseres Hauses. Hier erfolgt noch eine RR-Einstellung bei hypertensiven Werten.

    Desweiteren EKG, LZ-EKG, Rö-Thorax - ohne Befund.


    Was ist hier die HD? Ich bin bei I64 (Verdacht auf-Behandelt wie oder I67.3 lt. MRT)


    Vielen Dank schon mal

  • Hallo MarlenD,


    der konsultierte Arzt empfiehlt eine Lysetherapie als "ultima ratio"

    Wurde die Lyse denn durchgeführt?


    Falls ja käme dann die DKR "Verdachtsdiagnose" in Betracht...also I63.3 o.ä.


    Ansonsten mögliche Intoxikation? Auch hier gibt es eine DKR 1917..dann Symptom HD, in Ihrem Fall Somnolenz/Sopor o.ä.



    Beste Grüße

    BoB

  • Hallo und erstmal Danke für die Antwort,


    ja eine Lyse wurde mit 59mg Actilyse nach Schema durchgeführt.

    Ich bin hier auch bei der I63.-


    ... mal sehen ob der MD(K) dann auch was dazu zu sagen hat. ;)